Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zurück in die Zukunft
Leitartikel Politik 2 Min. 12.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
Rede zur Lage der Nation

Zurück in die Zukunft

Die Rede zur Lage der Nation dauerte knapp zwei Stunden.
Rede zur Lage der Nation

Zurück in die Zukunft

Die Rede zur Lage der Nation dauerte knapp zwei Stunden.
Foto: Gerry Huberty
Leitartikel Politik 2 Min. 12.10.2021
Exklusiv für Abonnenten
Rede zur Lage der Nation

Zurück in die Zukunft

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Bei seiner Rede zur Lage der Nation blickte Premier Bettel nach vorn. Nach dem Ende der Pandemie soll es dem Land und den Bürgern wieder gut gehen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Zurück in die Zukunft“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Zurück in die Zukunft“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Regierung hat mehrfach Forderungen von CGFP-Unterorganisationen abgelehnt. Die Staatsbeamtengewerkschaft erwägt juristische Schritte.
CGFP-Präsident Romain Wolff (l.) und CGFP-Generalsekretär Steve Heiliger erwägen juristische Schritte gegen die Regierung, weil sie nach Ansicht der Gewerkschafter die sektorielle Verhandlungsfreiheit der CGFP-Fachverbände nicht respektiert.
Politische Rentrée von Déi Lénk
Déi Lénk weisen auf soziale Ungerechtigkeiten beim Logement, in der Klimafrage sowie in der Bildungs- und Gesundheitspolitik hin.
Ipo , PK Dei Lenk , Rentree Politique , vlnr , Carole Thoma , Gary Diderich ,  Myriam Cecchetti , Nathalie Oberweis , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort