Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zurück in die Zukunft
Politik 4 Min. 12.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Luxemburg im Jahr 2025

Zurück in die Zukunft

Die kommunale Landschaft soll nach Meinung der CSV neu gestaltet und auf 70 Gemeinden reduziert werden.
Luxemburg im Jahr 2025

Zurück in die Zukunft

Die kommunale Landschaft soll nach Meinung der CSV neu gestaltet und auf 70 Gemeinden reduziert werden.
Serge Waldbillig
Politik 4 Min. 12.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Luxemburg im Jahr 2025

Zurück in die Zukunft

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Mit der Reform der Gemeindefinanzen hat die CSV die Territorialreform relanciert. Bei ihrer Antwort auf die Frage nach der Größe einer Gemeinde beruft sich die Partei auf eine bekannte Größe: 3 000 Einwohner.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Zurück in die Zukunft“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Reform der Gemeindefinanzen verabschiedet
74 Gemeinden dürfen ab 2017 mit mehr Einnahmen rechnen. Den anderen 31 Kommunen wird durch Ausgleichszahlungen eine sanfte Landung ermöglicht. Zum Jahresanfang tritt die Reform in Kraft.
"Mission accomplie" für Innenminister Dan Kersch mit der Reform der Gemeindefinanzen.
Reform der Gemeindefinanzen
Die Reform der Gemeindefinanzen von Innenminister Kersch stellt die CSV nicht zufrieden. Die Christlich-Sozialen haben nun ein alternatives Konzept vorgelegt, laut dem mehr Gemeinden finanziell besser abschneiden sollen.
Die Reform der Gemeindefinanzen soll im kommenden Jahr in Kraft treten.
Claude Wiselers Vorstoß, die Gemeindefusionen via nationales Referendum abzuwickeln, war bereits 2013 Bestandteil des CSV-Wahlprogramms. Syvicol-Präsident Emile Eicher steht einer nationalen Lösung eher skeptisch gegenüber.
Die CSV will nach 2018 im Falle einer Regierungsbeteiligung ein nationales Referendum zur Territorialreform abhalten.
Die Rede von Claude Wiseler auf dem Parteikonvent am Wochenende ruft weitere Reaktionen hervor. Ein Vorschlag des CSV-Spitzenkandidaten hinsichtlich einer "Neuzeichnung der Gemeindekarte" wird von der DP kritisiert.
Die CSV will im Falle einer Regierungsbeteiligung nach 2018 eine Territorialreform vornehmen und diese zum Referendum stellen.
Territorialreform
Welche Gemeinden haben in den vergangenen Jahren fusioniert? Welche befinden sich auf dem Weg zu einem Zusammenschluss oder führen zumindest intensive Verhandlungen? Auf unserer interaktiven Fusionskarte finden Sie die Antworten auf einen Blick.
Die Territorialreform: Vieles wurde unter der Ära Halsdorf geplant, doch nur manches umgesetzt.
Luxemburg und die Territorialreform
Am 1. Januar 2015 erlebte Luxemburg mit dem Zusammenschluss von Eschweiler und Wiltz seine bis dato letzte Gemeindefusion. Weitere befinden sich mittlerweile auf der Zielgeraden. Dennoch ist es seit dem Scheitern von „Meesebuerg“ still geworden, um neue Fusionspläne. Ein Gespräch mit Tilly Metz, vormals 
Koordinatorin der „Cellule indépendante fusions communales“, über eine Territorialreform im Kriechgang.
Tilly Metz war vormals Bürgermeisterin von Weiler-la-Tour und Koordinatorin der "Cellule indépendante fusions communales".