Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zahl der Asylanträge stabilisiert sich
Politik 08.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Asylanträge

Zahl der Asylanträge stabilisiert sich

Die meisten Asylanträge werden nach wie vor von syrischen Staatsbürgern gestellt.
Asylanträge

Zahl der Asylanträge stabilisiert sich

Die meisten Asylanträge werden nach wie vor von syrischen Staatsbürgern gestellt.
Foto: Pierre Matgé
Politik 08.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Asylanträge

Zahl der Asylanträge stabilisiert sich

Michel THIEL
Michel THIEL
Im Monat Juli stellten 158 Menschen einen Antrag auf Asyl in Luxemburg. Die Zahl der Anträge bleibt damit gegenüber Juni weitgehend stabil und ist in den vergangenen Monaten tendenziell gesunken.

(mth) -  Die Zahl der Asylbewerber in Luxemburg ist im Juli gegenüber dem Vormonat sehr leicht angestiegen, bleibt aber weitgehend stabil, Tendenz sinkend. Im vergangenen Monat stellten 158 Flüchtlinge einen Asylantrag, gegenüber 143 im Monat Juni.

Die Zahl der Asylanträge im Jahr 2017 liegt somit weiter unter dem Niveau, da auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 erreicht wurde. Ein Rekord wurde im Dezember 2015 mit 2447 Anträgen erreicht.

2017 wurden seit Jahresbeginn lediglich 1369 Asylanträge gestellt. In rund 30 Prozent aller Fälle wurde dem Antrag stattgegeben und Asyl gewährt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kurswechsel in der Migrationskrise? Die italienische Marine soll künftig unmittelbar vor der libyschen Küste eingesetzt werden und Flüchtlinge zurück an Land bringen. Aus Frankreich kommt der Ruf nach Zentren für Asylbewerber in Afrika.
FILE PHOTO: Migrants on a dinghy are rescued by "Save the Children" NGO crew from the ship Vos Hestia in the Mediterranean sea off Libya coast, June 17, 2017.  REUTERS/Stefano Rellandini/File Photo
Seit die "Structure d’hébergement d’urgence au Kirchberg" am 1. April ihre Tore eröffnet hat, wurden 239 Personen, die keine Chance auf Asyl haben, dort untergebracht. 113 haben sich auf Nimmerwiedersehen verabschiedet.
 Die "Structure d’hébergement d’urgence au Kirchberg" wurde in der ehemaligen Halle 6 der Ausstellungshallen in Kirchberg eingerichtet.
Flüchtlingsunterkünfte
Bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Asylbewerber hat sich die Lage in Luxemburg leicht entspannt, sagt die zuständige Ministerin Corinne Cahen. In Zukunft werden verstärkt Anstrengungen im Bereich der Integration gemacht.
Über das Eurodac-System wird anhand der Fingerabdrücke überprüft, ob die Flüchtlinge schon in einem anderen EU-Land um Asyl gebeten haben.
Flüchtlingszahlen
Im Februar haben 89 Personen in Luxemburg einen Antrag auf Asyl gestellt. In 17 Fällen wurde das Flüchtlingsstatut anerkannt, 57 Anträge wurden abgelehnt. 90 Personen mussten in ihre Heimatländer zurückkehren.
Im vergangenen Monat stellten 89 Personen in Luxemburg einen Antrag auf Asyl.