Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zahl der Asylanträge geht zurück
Politik 07.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Flüchtlingszahlen im November

Zahl der Asylanträge geht zurück

Flüchtlingszahlen im November

Zahl der Asylanträge geht zurück

Foto: Pierre Matgé
Politik 07.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Flüchtlingszahlen im November

Zahl der Asylanträge geht zurück

Im November haben 143 Personen in Luxemburg um Asyl gebeten, darunter 12 Eriträer aus dem Relocation-Programm. Im Oktober waren es 194 Personen, die Asyl beantragt hatten.

(miz) - Die Zahl der Asylbewerber ist im November leicht zurückgegangen. Im vergangenen Monat haben 143 Personen in Luxemburg um Asyl gebeten, darunter 12 Eritäer, die Luxemburg im Rahmen der Relocation-Programms aus Italien aufgenommen hat.

Damit haben seit Anfang des Jahres 2081 Flüchtlinge in Luxemburg einen Asylantrag gestellt. 2016 lag die Zahl der Asylanträge Ende November bei 2.035, 2015 waren es 2.447.

Die meisten Flüchtlinge, die im November einen Antrag gestellt haben, kommen aus Afrika (59), darunter 12 Eriträer aus dem Relocation-Programm, 12 Marokkaner und 16 Algerier.

39 Personen stammen aus Europa, die meisten davon aus der Balkanregion. 45 Personen stammen aus Asien, die meisten aus Georgien, dem Irak und aus Afghanistan.

Insgesamt stammen die meisten Flüchtlinge, die 2017 in Luxemburg Asyl angefragt haben, aus Syrien (15,6 Prozent). Die Marokkaner machen 9,2 Prozent aus, die Eriträer liegen an dritter Stelle (8,8 Prozent).

111 Personen wurde im November das Flüchtlingsstatut anerkannt. In 24 Fällen wurde der Antrag auf internationalen Schutz abgelehnt. In 59 Fällen erklärte sich die Behörde für nicht kompetent.

Seit Jahresanfang wurden 1054 Anträge angenommen, 478 Anträge wurden abgelehnt. In 1.184 Fällen erklärte sich die Behörde für nicht zuständig.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Asylbewerber im Oktober
Im Oktober haben 194 Personen in Luxemburg um Asyl gebeten, darunter 52 Eriträer aus dem Relocation-Programm. Damit stagniert die Zahl der Asylbewerber im Vergleich zu den Monaten September und August.
Nur jeder fünfte wird anerkannt
Die Zahl der Asylbewerber in Luxemburg bleibt ungebrochen hoch. Im vergangenen Monat stellten 222 Flüchtlinge einen Asylantrag, das sind so viele wie noch nie in einem März.
Asylbewerber in einer Luxemburger Flüchtlingsunterkunft: So viele Ankünfte wie noch nie in einem März.
In Luxemburg haben im Mai 121 Flüchtlinge einen Antrag auf Asyl gestellt. Seit Beginn des Jahres haben 734 Flüchtlinge Zuflucht im Großherzogtum gesucht.
Das erste Containerdorf für Flüchtlinge soll im Oktober in Diekirch in Betrieb genommen werden.
90 Personen haben im Mai in Luxemburg um Asyl gebeten. Damit stieg die Zahl der Asylbewerber seit Januar auf 443 Personen.
Das Flüchtlingsheim in Weilerbach bietet Platz  300 Asylbewerber.
Flüchtlingszahlen
Die 46 syrischen Flüchtlinge, zu deren Aufnahme Luxemburg sich verpflichtet hat, werden für den 5. Mai erwartet. Sie werden im Centre Heliar in Weilerbach untergebracht.
Die 46 syrischen Flüchtlinge werden für den 5. Mai in Luxemburg erwartet.
Flüchtlingswesen
Im Januar wurden in Luxemburg lediglich 15 Flüchtlinge anerkannt. In zwei Fällen kam es zu einer erzwungener Rückkehr. Noch immer stammen die meisten Antragsteller aus dem Balkan.
Lediglich 15 Personen wurde das Flüchtlingsstatut zuerkannt.