Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zahl der Arbeitssuchenden sinkt weiter
Politik 20.05.2022
Adem-Zahlen für April 2022

Zahl der Arbeitssuchenden sinkt weiter

Die Zahl der verfügbaren Stellen belief sich Ende April auf 12.684, was erneut einen absoluten Höchststand darstellt.
Adem-Zahlen für April 2022

Zahl der Arbeitssuchenden sinkt weiter

Die Zahl der verfügbaren Stellen belief sich Ende April auf 12.684, was erneut einen absoluten Höchststand darstellt.
Foto: Guy Jallay
Politik 20.05.2022
Adem-Zahlen für April 2022

Zahl der Arbeitssuchenden sinkt weiter

Erneut meldet die Adem einen Höchststand bei den verfügbaren Stellen. Dazu ist die Zahl der Arbeitssuchenden in allen Kategorien rückläufig.

Am 30. April waren 14.269 Arbeitssuchende bei der Adem registriert. Im Vergleich zum April 2021 stellt dies einen Rückgang um 22 Prozent (3.980 Personen) dar. Saisonbereinigt liegt die aktuelle Arbeitslosenquote bei 4,7 Prozent, also identisch mit dem Vormonat


Politik, ADEM, PK, Isabelle Schlesser, Georges Engel,  Ines Baer, Foto: Luxemburger Wort/Anouk Antony
Warum Ukrainern die Arbeitssuche schwer fallen könnte
Geflüchtete aus der Ukraine mit vorübergehendem Schutz könnten aufgrund mangelnder Integrationsprojekte Probleme haben, eine Arbeit zu finden.

Die Zahl der Arbeitssuchenden ist in allen Kategorien rückläufig, so auch bei den Langzeitarbeitslosen. Dennoch machen diese immer noch 48,7 Prozent der Arbeitssuchenden aus. Die Zahl der Neuanmeldungen ist mit 2.516 vergleichsweise gering und hat sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert (minus 0,1 Prozent). In dieser Zahl sind allerdings 221 Anmeldungen von Personen enthalten, die nach Luxemburg geflüchtet sind. 

Ohne die Ukraine-Krise wäre die Zahl der Neuanmeldungen folglich noch deutlich geringer. Die gebietsansässigen Arbeitssuchenden, die Vollarbeitslosengeld beziehen, ging um ganze 23 Prozent zurück. 

Für April meldete die Adem 4.134 offene Stellen. Das ist ein Anstieg von 40,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Zahl der verfügbaren Stellen belief sich am 30. April auf 12.684, was erneut ein absoluter Höchststand ist. Im Vergleich zum April 2021 sei dies ein Anstieg um 53 Prozent. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema