Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Xavier Bettel bleibt "noch eine Weile" im Krankenhaus
Politik 07.07.2021 Aus unserem online-Archiv
An Covid-19 erkrankt

Xavier Bettel bleibt "noch eine Weile" im Krankenhaus

Premierminister Bettel wird das Krankenhaus am Mittwoch noch nicht verlassen.
An Covid-19 erkrankt

Xavier Bettel bleibt "noch eine Weile" im Krankenhaus

Premierminister Bettel wird das Krankenhaus am Mittwoch noch nicht verlassen.
Photo: Gerry Huberty
Politik 07.07.2021 Aus unserem online-Archiv
An Covid-19 erkrankt

Xavier Bettel bleibt "noch eine Weile" im Krankenhaus

Auch am Mittwoch wird Bettel das Krankenhaus noch nicht verlassen. An der Präsentation des neuen Covid-Gesetzes wird er wohl nicht teilnehmen können.

(jmh/jt) - Drei Tage nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus aufgrund von „unzureichender Sauerstoffsättigung“ im Zusammenhang mit seiner Covid-19-Infektion wird Xavier Bettel (DP) „noch eine Weile“ unter ärztlicher Beobachtung bleiben. Das teilte das Staatsministerium am Mittwoch mit. 

Es hieß jedoch, dass sich der Gesundheitszustand des Premierministers „nach und nach verbessert“. Demzufolge wird der Regierungschef das Krankenhaus am Mittwoch noch nicht verlassen. Bei der letzten offiziellen Mitteilung zum Gesundheitszustand des Premiers am Montag war noch von einer möglichen Entlassung am Mittwoch die Rede gewesen.  


Der kranke Premier und die Folgen
Der Regierungschef befindet sich weiterhin in klinischer Behandlung. Welche Konsequenzen hat dies für das politische Geschäft?

Am Donnerstag tagt der Regierungsrat, um über das Corona-Gesetz zu beraten, das nach dem 15. Juli in Kraft treten soll. Für 14 Uhr ist eine Pressekonferenz anberaumt. Wie aus einem Presseschreiben der Regierung hervorgeht, wird Vizepremierminister Dan Kersch (LSAP) dabei die Vertretung von Bettel übernehmen. Auch Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) nimmt an dem Medientermin teil.

Die Ankündigung der neuen Corona-Maßnahmen wird mit Spannung erwartet. Lange sanken die Infektionszahlen in Luxemburg kontinuierlich, doch mit der Wiedereröffnung des Nachtlebens und der Ausbreitung der Delta-Variante steigen nun auch wieder die Fallzahlen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums entfallen fast sieben von zehn Neuinfektionen auf die Altersgruppe der 15- bis 34-Jährigen.

Eine Zahl, die jedoch durch die Tatsache relativiert werden muss, dass trotz dieses neuen Ausbruchs von Fällen in den letzten 35 Tagen keine neuen Todesopfer gemeldet wurden. Seit März 2020 sind nach offiziellen Angaben 818 mit Covid-19 infizierte Menschen gestorben.

Dieser Text wurde von der französischen Seite von wort.lu übersetzt. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Steigende Corona-Infektionszahlen
Das wieder einsetzende Nachtleben schält sich als eine der Ursachen für die steigenden Infektionszahlen in Luxemburg heraus.
Xavier Bettel im Krankenhaus
Der Regierungschef befindet sich weiterhin in klinischer Behandlung. Welche Konsequenzen hat dies für das politische Geschäft?
Der Premierminister muss für weitere zwei bis vier Tage hospitalisiert bleiben – sein Gesundheitszustand sei "ernst, aber stabil".
(FILES) In this file photo taken on June 25, 2021 Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel talks to journalists as he arrives on the second day of a European Union (EU) summit at The European Council Building in Brussels. - Luxembourg Prime Minister Xavier Bettel is self-isolating for 10 days after testing positive for Covid shortly after a European Union summit, his office said June 27, 2021. But none of the other 26 EU leaders who attended the Brussels summit Thursday and Friday is considered a contact case, a statement said. (Photo by Olivier Matthys / POOL / AFP)
Nach Covid-Erkrankung
Der Premierminister soll voraussichtlich während 24 Stunden unter ärztlicher Beobachtung bleiben.
Premier Xavier Bettel mahnt trotz der allgemein positiven Tendenz weiterhin zur Vorsicht.