Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wohnungsbau: "Regierung muss Mut beweisen"
Politik 9 Min. 15.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Wohnungsbau: "Regierung muss Mut beweisen"

Das Projekt Elmen in der Gemeinde Kehlen: Die SNHBM baut hier in den kommenden Jahren 800 Wohneinheiten.

Wohnungsbau: "Regierung muss Mut beweisen"

Das Projekt Elmen in der Gemeinde Kehlen: Die SNHBM baut hier in den kommenden Jahren 800 Wohneinheiten.
Foto: Guy Wolff
Politik 9 Min. 15.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Wohnungsbau: "Regierung muss Mut beweisen"

Diane Dupont und Guy Entringer haben eines gemeinsam: Sie bauen erschwingliche Wohnungen - für Menschen, die sich auf dem herkömmlichen Markt keine Wohnung leisten können. Das große Dilemma: Der Staat besitzt kein Bauland und die Betriebe sind überlastet.

Von Michèle Gantenbein und Marc Schlammes

Diane Dupont, Guy Entringer, der Mangel an erschwinglichen Wohnungen, besonders an Mietwohnungen, wird immer mehr zur Sorge. Wie gehen Sie als öffentliche Bauträger mit dem zunehmenden Druck um?

Diane Dupont: Die Schaffung von bezahlbaren Mietwohnungen ist unsere zentrale Mission und genau darauf müssen wir uns konzentrieren ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wohnungsbau-Pingpong
Als übergeordnete Instanz hat der Staat eine ganz besondere Verantwortung. Doch gegenläufige Interessen innerhalb der Koalition behindern eine kohärente, zielführende und lösungsorientierte Wohnungsbaupolitik.
Einige Gemeinden werfen dem Staat vor, sie davon abzuhalten, Wohnraum zu schaffen.
Der Staat als Baubehinderer
Von allen Seiten wird Druck auf die Gemeinden gemacht, mehr Wohnungen zu schaffen. Manche wollen nicht, manche können nicht. Manche wollen, bemängeln aber, dass der Staat sie daran hindert.
 Luxemburg hat strenge Auflagen zum Schutz von Biotopen und Lebensräumen.
Unangenehm, aber heilsam
Der Bericht über den sozialen Wohnungsbau offenbart das Unvermögen der Regierungen, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen.
Die öffentlichen Bauträger sind ihrer Rolle, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, in den vergangenen Jahren nicht gerecht geworden.