Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Wir sind das Ersatzrad von niemandem"
Politik 9 Min. 10.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

"Wir sind das Ersatzrad von niemandem"

Nachhaltigkeitsminister François Bausch möchte weitere fünf Jahre in der Regierung bleiben und seine Mobilitätsstrategie umsetzen.

"Wir sind das Ersatzrad von niemandem"

Nachhaltigkeitsminister François Bausch möchte weitere fünf Jahre in der Regierung bleiben und seine Mobilitätsstrategie umsetzen.
Foto: Gerry Huberty
Politik 9 Min. 10.10.2018
Exklusiv für Abonnenten

"Wir sind das Ersatzrad von niemandem"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Die Grünen sind mit drei Ministern und einem Staatssekretär in der Regierung vertreten. Sie wollen eine zweite Amtszeit, um begonnene Projekte – zum Beispiel in der Mobilität – zu Ende zu führen. Beim zweiten Anlauf soll es dann auch mit der ökologischen Steuerreform klappen.

François Bausch, die Grünen sind das erste Mal in einer Regierung. Wie zufrieden sind sie mit ihrer Bilanz?

Eine Regierung ist immer ein Kompromiss. Man kann seine Ideen nicht zu 100 Prozent umsetzen. Ich war skeptisch zu Beginn. Ich habe einen riesigen schwerfälligen Apparat erwartet, dann aber festgestellt, dass man viel erreichen kann, wenn man den politischen Willen hat. Und ich habe sehr motivierte Mitarbeiter vorgefunden, die nur darauf gewartet haben, loszulegen.

In welchen Bereichen haben die Grünen konkret etwas erreicht? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Linker Blickwinkel
David Wagner, 39 Jahre alt, ist einer von zwei Abgeordneten der Linkspartei. Aktuell sind Déi Lénk die kleinste Oppositionskraft im Parlament. Das soll sich ändern.
Chamberwahlen 2018,David Wagner,Déi Lénk.Foto:Gerry Huberty
Linker Blickwinkel
David Wagner, 39 Jahre alt, ist einer von zwei Abgeordneten der Linkspartei. Aktuell sind Déi Lénk die kleinste Oppositionskraft im Parlament. Das soll sich ändern.
Chamberwahlen 2018,David Wagner,Déi Lénk.Foto:Gerry Huberty
Startbereit für eine zweite Amtszeit
Die Grünen streben eine zweite Amtszeit in der Regierung an. In welcher ist nebensächlich. Sie wollen die Menschen davon überzeugen Grün zu wählen, wenn sie wollen, dass das Land nachhaltig und geordnet wächst. Beim Kongress am Samstag fiel der Startschuss für den Wahlkampf.
Kongress Déi Gréng, Carole Dieschbourg, Felix Braz, Strassen, le 24 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba
Politmonitor Januar 2017: Traumpaar Schwarz-Grün
Welche Koalition erwarten bzw. wünschen sich die Wähler für 2018? Laut Sonntagsfrage steht eine schwarz-grüne Regierung bei den Wählern hoch im Kurs. Jeder zehnte Wähler wünscht sich eine Fortführung von Blau-Rot-Grün, aber nur sechs Prozent glauben daran.
Laut Sonntagsfrage ist jeder vierte Wähler überzeugt, dass es 2018 zu einer Koalition zwischen der Partei von Claude Wiseler (CSV) und Félix Braz (déi Gréng, links im Bild) kommen wird.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.