Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wir schauen voraus: Das wird am Donnerstag wichtig
Politik 17.06.2015 Aus unserem online-Archiv

Wir schauen voraus: Das wird am Donnerstag wichtig

Am Mittwoch war Erbgroßherzog Guillaume mit Prinzessin Stéphanie in Waterloo, am Freitag werden Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa Luxemburg in Belgien vertreten.

Wir schauen voraus: Das wird am Donnerstag wichtig

Am Mittwoch war Erbgroßherzog Guillaume mit Prinzessin Stéphanie in Waterloo, am Freitag werden Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa Luxemburg in Belgien vertreten.
Foto. AFP
Politik 17.06.2015 Aus unserem online-Archiv

Wir schauen voraus: Das wird am Donnerstag wichtig

Hoher Besuch aus China, IWF-Chefin Christine Lagarde zu Besuch in Luxemburg und die Gedenkfeiern für die Schlacht von Waterloo werden am Donnerstag in aller Munde sein.

+++ Gleich fünf parlamentarische Kommissionen tagen am Donnerstag. Es geht unter anderem um den fünften Ausbau des Europäischen Gerichtshofs auf Kirchberg, ein Treffen mit Vertretern der Universität Luxemburg und um die Organisation des Geheimdiensts.

+++ Premier Xavier Bettel, Vize-Premier Etienne Schneider und der Minister für Nachhaltige Entwicklung, François Bausch empfangen den Präsidenten der Volksvertretung aus der chinesischen Provinz Henan.

+++ Am Donnerstag präsentiert die katholische Kirche ihren Jahresbericht “Rapport 2014: Faits & Chiffres”. Der offizielle Teil der Pressekonferenz wird ab 10.30 Uhr im Live-Stream auf www.cathol.lu übertragen.

+++ Belgien gedenkt der Schlacht von Waterloo 1815. Zum 200. Jahrestag werden auf Einladung des belgischen Königshauses am Donnerstag hochrangige Gäste aus ganz Europa erwartet. Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa vertreten Luxemburg in Belgien. König Philippe und Königin Mathilde wollen einen Gedenkkranz niederlegen und eine Schweigeminute auf dem ehemaligen Schlachtfeld ablegen, das zwischen den Gemeinden Braine l'Alleud und Waterloo vor den Toren der Hauptstadt Brüssel liegt

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, nimmt in Luxemburg an einer wichtigen Sitzung teil.
Die Chefin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, nimmt in Luxemburg an einer wichtigen Sitzung teil.
Foto: AP

+++ Die Euro-Finanzminister treffen sich in Luxemburg. Hauptthema der Sitzung wird das griechische Schuldendrama sein. IWF-Chefin Christine Lagarde wird ebenfalls an der Sitzung teilnehmen.

+++ Die zweite Enzyklika von Papst Franziskus erscheint. In dem wichtigen Rundschreiben des Papstes geht es um das Thema Umwelt. Bereits am Mittwoch waren einige Details ungewollt an die Öffentlichkeit gelangt.

+++ Dänemark wählt ein neues Parlament. Ob die sozialdemokratische Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt im Amt bleiben kann, ist unsicher. In Umfragen deutete sich zuletzt ein Kopf-an-Kopf-Rennen an. Ihr Herausforderer ist der frühere dänische Ministerpräsident und Chef der liberalen Partei Venstre, Lars Løkke Rasmussen.

+++ Für die muslimische Welt beginnt der Fastenmonat Ramadan.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rom-Besuch: Premier Bettel beim Papst und bei Renzi
Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel wurde am Donnerstagmorgen im Vatikan von Papst Franziskus I. empfangen. Dabei überreichte der Premier dem Papst ein Kurien-kritisches Buch. Nachmittags war Bettel bei Ministerpräsident Renzi.
Pope Francis shakes hands with Luxembourg's Prime Minister Xavier Bettel (L) during a private audience at the Vatican, on September 17, 2015.   AFP PHOTO\ POOL\GREGORIO BORGIA