Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Wir kommen schneller voran“
Politik 5 Min. 03.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Carole Dieschbourg im Interview

„Wir kommen schneller voran“

Mit "sanfter Dynamik" will  Umweltministerin Carole Dieschbourg erreichen, dass die Hausaufgaben erledigt werden.
Carole Dieschbourg im Interview

„Wir kommen schneller voran“

Mit "sanfter Dynamik" will Umweltministerin Carole Dieschbourg erreichen, dass die Hausaufgaben erledigt werden.
Foto: Lex Kleren
Politik 5 Min. 03.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Carole Dieschbourg im Interview

„Wir kommen schneller voran“

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Trinkwasserversorgung, Hochwasserschutz, Abwasserklärung, Wasserpreis und Gewässerqualität: Für Umweltministerin Carole Dieschbourg ist der Umgang mit dem kostbaren Nass ebenso facettenreich wie vorausschauend.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Wir kommen schneller voran““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Wir kommen schneller voran““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trinkwasserversorgung
Im Mai war die Bevölkerung aufgrund einer längeren Trockenperiode im Winter und einer anschließenden Hitzewelle dazu aufgerufen worden, sorgsamer mit dem Trinkwasser umzugehen. Nun wurde der Aufruf wieder aufgehoben.
Die "Phase vigilance" im Bezug auf das Trinkwasser wurde aufgehoben.
Grundwasserschutzzonen
Mit dem Ausweisen von 13 zusätzlichen Schutzzonen für das Trinkwasser steigt auch dessen Versorgungssicherheit. Die Maßnahmen waren jahrelang wegen komplexer Prozeduren und mangelndem politischem Willen blockiert.
Wasser, Trinken, Trinkwasser, Glas.
Ausbleibende Regenfälle
Die Trockenheit der letzten Monate 
ist ein Warnsignal für einen vernünftigen Umgang 
mit der kostbaren Ressource Wasser.
In Luxemburg besteht seit Monaten ein Niederschlagsdefizit.
Im Parlament steht heute die Reform des Wassergesetzes von Dezember 2008 auf der Tagesordnung. Ein „Wassergesetz der Zukunft“, sagt die Umweltministerin. Eine Reform mit Lücken, sagen die Kritiker.
Kläranlage Bleesbrück
Kostendeckende Wasserpreise
In Luxemburg gibt es beinahe so viele Wasserpreise wie Gemeinden. Mit der Einführung des Kostendeckungsprinzip tut sich rund die Hälfte der 105 Kommunen schwer. Ein Ende der steigenden Wasserpreise ist nicht in Sicht.
Reform des Wassergesetzes
Im letzten Sommer hatte Umweltministerin Carole Dieschbourg das neue Wassergesetz vorgestellt. Der Staatsrat und das Gemeindesyndikat Syvicol sind nicht zufrieden.
Das neue Wassergesetz soll den Hochwasserschutz und die Trinkwasserqualität verbessern.