Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Wir brauchen den politischen Wechsel"
Politik 8 Min. 15.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Serge Wilmes im Interview

"Wir brauchen den politischen Wechsel"

"Nach zwölf Jahren in der Opposition wollen wir in der Hauptstadt wieder etwas bewegen": Serge Wilmes ist seit März 2017 offizieller Spitzenkandidat der CSV für die Gemeindewahlen in der Hauptstadt.
Serge Wilmes im Interview

"Wir brauchen den politischen Wechsel"

"Nach zwölf Jahren in der Opposition wollen wir in der Hauptstadt wieder etwas bewegen": Serge Wilmes ist seit März 2017 offizieller Spitzenkandidat der CSV für die Gemeindewahlen in der Hauptstadt.
Foto: Pierre Matgé
Politik 8 Min. 15.04.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Serge Wilmes im Interview

"Wir brauchen den politischen Wechsel"

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Mit fast 35 Jahren ist Serge Wilmes längst kein Newcomer mehr in der CSV. Als Spitzenkandidat in der Hauptstadt will er seine Partei bei den Gemeindewahlen wieder in den Schöffenrat führen - und sich aber auch höchst persönlich beweisen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Wir brauchen den politischen Wechsel"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auch nach fast dreieinhalb Jahren Amtszeit ist es der Regierung nicht gelungen, die Schieflage am Wohnungsmarkt zu begradigen, sagt die CSV. Besonders in der Hauptstadt müssten die politisch Verantwortlichen stärker aktiv werden und mehr Wohnraum schaffen.
Die Stadt Luxemburg muss als öffentlicher Bauträger aktiv werden und Wohnraum schaffen, findet die CSV.
Kandidatenliste der CSV Stad
Der Abgeordnete Serge Wilmes führt die Liste der CSV-Kandidaten an, die bei den Gemeindewahlen am 8. Oktober den aktuellen blau-grünen Schöffenrat herausfordern. Eine Liste mit Überraschungen.
Serge Wilmes fordert die aktuelle Bürgermeisterin Lydie Polfer (DP) heraus.
Im Vorfeld des CSV-Neujahrsempfangs
Die CSV will alles in Bewegung setzen, um wieder an die Hebel der Macht zu gelangen. Die Kommunalwahlen im Oktober gelten als wichtiger Stimmungstest.
Das CSV-Tandem hat die kommenden Wahltermine fest im Bkick.
Ein Jahr vor den Gemeindewahlen
Die CSV strebt die Spitzenämter im Schöffenrat der Hauptstadt an. Serge Wilmes soll zum ehrgeizigen Plan beitragen. Ein Jahr vor den Lokalwahlen hat die CSV Stad den jungen Abgeordneten zum Präsidenten ernannt.
Serge Wilmes, CSV, Foto Lex Kleren
Auf ein Wort mit Serge Wilmes
Kurze, kontroverse Fragen – klare Antworten: Die Sommerserie „Auf ein Wort“ konfrontiert Vertreter aus Politik und Gesellschaft mit einer besonderen Interviewform. Heute: Der CSV-Abgeordnete Serge Wilmes.
CSV-Opposition in der Halbzeit
Zweieinhalb Jahre Blau-Rot-Grün bedeutet auch zweieinhalb Jahre CSV in der Opposition. Die Zwischenbilanz zeigt: Die Volkspartei weiß mit ihrem ungewohnten Oppositionsschicksal immer noch nicht viel anzufangen. Ein Kommentar von Christoph Bumb.
Die CSV lässt bisher viele Chancen zur Erneuerung und Profilierung in der Opposition ungenutzt.
Die CSV und die "K-Frage"
Kommt er zurück oder nicht? Das mögliche politische Comeback von Luc Frieden könnte für die CSV zum Problem werden. Früher oder später wird die Volkspartei die Führungsfrage klären müssen. Eine Analyse von Christoph Bumb.
Ein politisches Comeback von Luc Frieden (l.) würde das Kräfteverhältnis in der CSV um Fraktionschef Claude Wiseler in Frage stellen.
Die CSV zwischen Kritik und Reform
Der "Dräikinneksgrupp" der CSV ist angetreten, um die Partei von Grund auf zu erneuern. Und die parteiinternen Reformer lassen nicht locker. Die offene Konfrontation scheuen sie aber weiterhin.
Charel Schmit, Serge Wilmes und Pierre Lorang (v.l.n.r.) sind die Wortführer des "Dräikinnegsgrupp" in der CSV.
CSV auf internem Reformkurs
Die CSV will die Oppositionszeit nutzen, um sich intern neu aufzustellen. Der Prozess schreitet voran. Bisher ist man sich dabei in der Partei auch auffallend einig.
Marc Glesener (rechts) und Marc Thewes (Mitte) haben der CSV auf den Zahn gefühlt und präsentierten am Donnerstag die Ergebnisse ihrer Analyse.