Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Willkommen im 1,1-Millionen-Einwohnerstaat: Das Spitalwesen der Zukunft
Politik 6 Min. 06.09.2016
Exklusiv für Abonnenten

Willkommen im 1,1-Millionen-Einwohnerstaat: Das Spitalwesen der Zukunft

„Wer die Zukunft plant, berücksichtigt auch viele 
Ungewissheiten“, so CHEM-Generaldirektor Michel Nathan.

Willkommen im 1,1-Millionen-Einwohnerstaat: Das Spitalwesen der Zukunft

„Wer die Zukunft plant, berücksichtigt auch viele 
Ungewissheiten“, so CHEM-Generaldirektor Michel Nathan.
Foto: Pierre Matgé
Politik 6 Min. 06.09.2016
Exklusiv für Abonnenten

Willkommen im 1,1-Millionen-Einwohnerstaat: Das Spitalwesen der Zukunft

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
Im Jahr 2060 könnten mehr als 1,1 Millionen Menschen in Luxemburg leben. Der Bevölkerungszuwachs und die veränderte Altersstruktur mit mehr älteren Menschen bedeuten neue Anforderungen an die medizinische Versorgung.

Von Bérengère Beffort

Es ist ein Hochglanzprojekt: Das neue Südspidol der Krankenhausgruppe „Centre hospitalier Emile Mayrisch“. Im Jahr 2022 soll das neue Krankenhaus in der Nähe des Uni-Campus in Esch/Alzette seine Türen öffnen. Ein flexibles Baukonzept, schnelle Arbeitsflüsse und eine moderne Ausstattung gehören zum Erscheinungsbild. Doch eigentlich geht es um viel mehr.

Sechs Jahre lang hat die Spitalgruppe an der strategischen und konzeptuellen Ausrichtung gefeilt, bevor sie zur Planung mit einem Architektenbüro überging ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wort-Thema: Die Medizin von morgen
Die personalisierte Medizin verspricht maßgeschneiderte Behandlungen und eine bessere Vorsorge. Sie schürt bei den Patienten viel Hoffnung, stellt das Gesundheitssystem aber auch vor große Herausforderungen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.