Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie Engel und Fayot die Trendwende schaffen wollen
Politik 12 Min. 10.02.2019

Wie Engel und Fayot die Trendwende schaffen wollen

Zwei, die sich schätzen: LSAP-Chef Franz Fayot (l.) und CSV-Chef Frank Engel.

Wie Engel und Fayot die Trendwende schaffen wollen

Zwei, die sich schätzen: LSAP-Chef Franz Fayot (l.) und CSV-Chef Frank Engel.
Foto: Foto: Lex Kleren
Politik 12 Min. 10.02.2019

Wie Engel und Fayot die Trendwende schaffen wollen

Beim Doppelinterview ist die Gemeinsamkeit schnell gefunden: Frank Engel und Franz Fayot stehen vor der Herausforderung, den negativen elektoralen Trend, der CSV und LSAP erfasst hat, umzukehren.

Von Michèle Gantenbein und Marc Schlammes

Die Begrüßung zwischen Frank Engel und Franz Fayot fällt freundschaftlich aus, ohne Berührungsängste – womit schon mal widerlegt ist, dass die politischen Mitstreiter nicht mehr mit der CSV reden würden. Im Interview mit dem „Luxemburger Wort“ tauschen sich die beiden neuen Parteivorsitzenden  auch gleich darüber aus, wie sie die CSV und die LSAP wieder mit den Wählern versöhnen und als Volkspartei neu erfinden wollen.

Franz Fayot, wie gehen Sie damit um, der LSAP-Präsident zu sein, der seine Partei aufgrund anhaltend schwacher Wahlergebnisse in die Opposition führen wird? ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auf nach Europa
Die EU-Wahlen sind der erste große Test für Engel und Fayot. Das EU-Steuerdossier taugt als Gradmesser, ob CSV und LSAP den Ideen der Neuen folgt.
Frank Engel: Glückwunsch von Viviane Reding, die 2014 das erfolgreiche CSV-Sextett bei den Europwahlen anführte.
Das Wichtigste vom CSV-Kongress
Die CSV hat seit Samstag eine neue Parteispitze. Neuer Präsident ist Frank Engel, Felix Eischen wurde zum Generalsekretär gewählt. Hier die wichtigsten Momente im Überblick.
CSV National Kongress Mutfert / Photo: Blum Laurent
LSAP schaut mit neuer Spitze nach vorn
Den Abwärtstrend stoppen, aber wie? Mit dieser Frage befassten sich die Sozialisten ausführlich auf ihrem Landeskongress. Franz Fayot wurde mit 88 Prozent der Stimmen zum neuen Parteivorsitzenden gewählt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.
LSAP-Nationalkongress, Franz Fayot , Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Historischer Machtwechsel
Bei den Parlamentswahlen 1974 ereignet sich etwas Historisches. Zum ersten Mal in der Nachkriegszeit bildet sich eine Koalition unter Ausschluss der CSV, die bis dahin an allen Regierungen beteiligt war und stets den Premierminister stellte.
Die DP-LSAP-Regierung Thorn-Vouel. V.l.n.r.: 1. R.: Raymond Vouel, Gaston Thorn; 2. R.: Robert Krieps, Joseph Wohlfart, Marcel Mart, Emile Krieps; 3. R.: Albert Berchem, Guy Linster, Jean Hamilius, Maurice Thoss, Benny Berg.