Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Werteunterricht: "Man darf nichts allzu Perfektes erwarten"
Politik 2 Min. 02.02.2016
Exklusiv für Abonnenten

Werteunterricht: "Man darf nichts allzu Perfektes erwarten"

Der deutsche Erziehungswissenschaftler Jürgen Oelkers begleitet die Arbeiten am neuen Fach "Leben und Gesellschaft".

Werteunterricht: "Man darf nichts allzu Perfektes erwarten"

Der deutsche Erziehungswissenschaftler Jürgen Oelkers begleitet die Arbeiten am neuen Fach "Leben und Gesellschaft".
Foto: Chris Karaba
Politik 2 Min. 02.02.2016
Exklusiv für Abonnenten

Werteunterricht: "Man darf nichts allzu Perfektes erwarten"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
In den Sekundarschulen soll das neue Fach "Leben und Gesellschaft" ab Herbst unterrichtet werden. Der deutsche Erziehungswissenschaftler Jürgen Oelkers erklärt im Interview, wie die Arbeiten am Werteunterricht verlaufen sind.

Interview: Michèle Gantenbein

Herr Oelkers, was ist der aktuelle Stand bei der Ausarbeitung des neuen Fachs und wie sind die Gespräche verlaufen?

Wir hatten es mit Vertretern zweier unterschiedlicher Fächer zu tun, die vorher fachlich kaum Kontakt miteinander hatten und zudem in unterschiedlichen Stufen unterrichtet haben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trennung von Kirchen und Staat: Drei Großbaustellen
Vor gut einem Jahr hatten sich Regierung und Glaubensgemeinschaften nach sechsmonatigen Verhandlungen auf ein neues Verhältnis zwischen Staat und Kirchen verständigt. Das blau-rot-grüne Prestigeprojekt nimmt langsam Form an.
Die Umsetzung der Konventionen zur Trennung von Staat und Kirchen schreitet voran.