Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Werteunterricht: Erstaunt, perplex und sprachlos
Politik 2 Min. 12.06.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Werteunterricht: Erstaunt, perplex und sprachlos

Das Rahmendokument zum Werteunterricht ist bei den laizistischen Vertretern auf Kritik gestoßen.

Werteunterricht: Erstaunt, perplex und sprachlos

Das Rahmendokument zum Werteunterricht ist bei den laizistischen Vertretern auf Kritik gestoßen.
Pierre Matge
Politik 2 Min. 12.06.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Werteunterricht: Erstaunt, perplex und sprachlos

Die Religionslehrer des Secondaire haben sich bislang in der öffentlichen Diskussion um die Einführung eines einheitlichen Werteunterrichts zurückgehalten. Nun aber melden sie sich per Presseschreiben zu Wort. Darin setzen sie sich in weiten Teilen auch kritisch mit der Haltung der laizistischen Vertreter auseinander.

(C./mig) - Die Ausarbeitung eines neuen Fachs ist keine leichte Aufgabe. Die Ausarbeitung des neuen Pflichtfachs "Leben und Gesellschaft", das den jetzigen Religions- und Moralunterricht ersetzt, schon gar nicht.

Kaum wurde das Rahmendokument zum Werteunterricht vorgestellt, wurde gleich Kritik aus dem Lager der Morallehrer und laizistischen Vertreter laut ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grundschulen: Religions- und Moralunterricht ade!
Pünktlich zum Schulbeginn 2017/2018 wird der Werteunterricht auch in der Grundschule eingeführt. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag über den Gesetzesentwurf ab. Ein Knackpunkt bleibt die Übernahme der Religionslehrer.
In den Klassenzimmern der Grundschulen gehören der Religions- und Moralunterricht bald der Vergangenheit an.
Werteunterricht im Secondaire: 313 statt 120 Lehrer
Das Parlament stimmt noch vor der Sommerpause über den Gesetzentwurf zum Werteunterricht im Secondaire ab. Was die Zahl der Lehrer angeht, die das Fach unterrichten werden, ist der Regierung bei der Berechnung ein kleiner Fehler unterlaufen.
Ab diesem Herbst steht für alle Sekundarschüler das neue Fach "Leben und Gesellschaft" auf dem Stundenplan.
Etikettenschwindel
Die blau-rot-grüne Regierung schafft den Ethikunterricht ab und führt einen Religionen-Unterricht für alle ein!