Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Wer mit Vulnerablen arbeitet, muss geimpft sein"
Politik 8 Min. 23.03.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Wer mit Vulnerablen arbeitet, muss geimpft sein"

Personen, die mit Vulnerablen arbeiten, müssen geimpft sein, fordert Prof. Claude P. Muller vom Luxembourg Intsitute of Health (LIH).

"Wer mit Vulnerablen arbeitet, muss geimpft sein"

Personen, die mit Vulnerablen arbeiten, müssen geimpft sein, fordert Prof. Claude P. Muller vom Luxembourg Intsitute of Health (LIH).
Foto: DPA
Politik 8 Min. 23.03.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Wer mit Vulnerablen arbeitet, muss geimpft sein"

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Der Virologe Prof. Claude Muller über eine Impfpflicht für Gesundheitsberufler, die Infektiosität von geimpften Personen und die richtige Schnellteststrategie.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Wer mit Vulnerablen arbeitet, muss geimpft sein"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bis Ende März soll der Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer an 36.000 Personen verabreicht werden. Die erwartete Zulassung anderer Präparate könnte die Impfkampagne beschleunigen.
ARCHIV - 30.12.2020, Bayern, Gauting: Ein Mitarbeiter der Asklepios Klinik wird von einem Kollegen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft. Um möglichst schnell möglichst viele Menschen gegen das Coronavirus zu impfen, könnte es Experten zufolge sinnvoll sein, den Zeitpunkt der Auffrischungsimpfung nach hinten zu verschieben. Da der Abstand zwischen beiden Impfungen mit großer Wahrscheinlichkeit in weiten Grenzen variabel ist, könnte man zunächst bevorzugt die erste Impfung zu verabreichen. Foto: Sven Hoppe/dpa +++ dpa-Bildfunk +++