Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weniger Tests, weniger Neuinfektionen
Politik 3 Min. 12.08.2020 Aus unserem online-Archiv

Weniger Tests, weniger Neuinfektionen

In der Woche vom 3. bis zum 9. August wurden insgesamt 50.177 Tests durchgeführt.

Weniger Tests, weniger Neuinfektionen

In der Woche vom 3. bis zum 9. August wurden insgesamt 50.177 Tests durchgeführt.
Foto: Anouk Antony
Politik 3 Min. 12.08.2020 Aus unserem online-Archiv

Weniger Tests, weniger Neuinfektionen

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Zwischen dem 3. und dem 9. August haben sich 354 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Pro 100.000 Einwohner gab es nur noch 47,44 Neuinfektionen. Doch auch die Zahl der durchgeführten Tests ist rückläufig.

Die Corona-Situation hat sich weiter entspannt. In der Woche vom 3. bis zum 9. August zählte die Gesundheitsbehörde nur noch 354 Neuinfektionen, darunter 297 Ansässige und 57 Pendler. In der Woche vom 27. Juli bis zum 2. August waren noch 525 Neuinfektionen registriert worden,  438 Personen wohnten in Luxemburg, bei 87 Infizierten handelte es sich im Grenzgänger.


People enjoy the sea at the "Pointe Rouge" beach at the beginning of a heatwave in Marseille, southern France on July 27, 2020. - French health ministry said on July 21, 2020 that novel coronavirus (COVID-19) transmission is increasing during the summer holiday season. (Photo by CLEMENT MAHOUDEAU / AFP)
Leitartikel: Reisefieber im "Risikogebiet"
Risikogebiet - dieses Label kommt für Luxemburg zur Unzeit, mitten im Sommer. Im Großherzogtum sieht man sich als Corona-Opfer ohne das eigene Verhalten in Frage zu stellen - Reisefieber inklusive.

Das Durchschnittsalter der Personen, die sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Virus infiziert haben, beträgt 35,3 Jahre, gegenüber 36 Jahre in der Woche davor.  20,6 Prozent der Neuinfizierten sind zwischen 20 und 29 Jahre alt, 20,3 Prozent der Neuinfektionen entfallen auf die Alterskategorie der 40- bis 49-Jährigen. 

Was die geografische Verteilung der Neuinfektionen anbelangt, so liegt der Kanton Esch mit 741 Fällen weiterhin vorne, gefolgt vom Kanton Luxemburg mit 304 neuen Infektionen. Auf die Hauptstadt allein entfallen 222 Neuinfektionen. 


online.fr,  Illustration, Flughafen, Covid 19, Test für die Reisende, Urlaub, Vakanz, Airport, Findel, Ankünfte können auf der Stelle getestet werden  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Covid-19-Wochenbericht: Urlauber missachten Quarantäne
Die Neuinfektionen bleiben mit 1.241 Fällen stabil auf hohem Niveau, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch in seinem wöchentlichen Bericht zur Covid-19-Situation mit.

Diese Zahlen gehen aus dem Wochenbericht hervor, den das Gesundheitsministerium am Mittwoch veröffentlicht hat. 

In der vergangenen Woche sank die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern somit zum ersten Mal seit langem wieder unter die kritische Marke von 50 Fällen: Die Santé zählte zwischen dem 3. und dem 9. August „nur“ noch 47,44 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Die Woche davor waren es noch 69,96. 

Weil das Land die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100.000 über den Zeitraum einer Woche deutlich überschritten hatte, war Luxemburg am 14. Juli vom deutschen Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft worden.  Wer nach Deutschland einreisen will, braucht seither einen negativen Test. Ob und wann das RKI nun eine neue Bewertung für das Großherzogtum erlässt, ist noch nicht gewusst. 

Zahl der Tests rückläufig

Allerdings muss man die Entwicklung nuanciert betrachten. Denn im gleichen Zeitraum ging auch die Zahl der Covid-Tests ging ferienbedingt signifikant zurück. Waren in der Vorwoche noch insgesamt 67.022 Personen auf Covid-19 getestet worden, so waren es in der ersten Augustwoche nur noch 50.177, darunter 43.049 Einwohner und 7.128 Pendler.  Pro 100.000 Einwohner wurden zwischen dem 3. und dem 9. August 6.876 Test durchgeführt, gegenüber 8.697 in der Woche davor. 0,71 Prozent der Test waren diesmal positiv. 

Im Gegensatz zum vergangenen Mittwoch teilt das Ministerium diesmal weder mit, wie sich die Test verteilen, noch auf welchem Weg die Infizierten ausfindig gemacht wurden. Zwischen dem 27. Juli und dem 2. August waren von den 525 Neuinfektionen beispielsweise 93 über den Weg des Large-Scale-Testing  entdeckt worden, 207 Infizierte waren von ihrem behandelnden Arzt zum Test geschickt worden, weil sie Symptome zeigten.


Lokales, Corona Covid-19,  Gesundheitsinspektion, Inspection Sanitaire, Tracing, Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Die Virusjäger des Contact Tracing Teams
Täglich verrichten sie Detektivarbeit um dem Virus hinterherzukommen. Das Contact Tracing ist eines der wirksamsten Mittel zur Eindämmung der Pandemie.

Das Ministerium teil lediglich mit, dass in der vergangenen Woche 2.429 Personen ausfindig gemacht wurden, die  Kontakt zu einem Infizierten hatten. 1.335 wurden in Quarantäne geschickt, 1.103 wurden isoliert. 

Positiv ist auch die Entwicklung bei den Infizierten, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen. Zwischen dem 3. und dem 9. August lagen 42 Personen auf der Normalstation und sieben waren auf eine Intensivbehandlung angewiesen. In der Woche davor lagen 52 Patienten auf der Normal- und sechs auf der Intensivstation.  Die Patienten waren im Durchschnitt 52 Jahre alt, gegenüber 57 Jahre in der Vorwoche.

Weniger Tote

Die Zahl der Toten ist ebenfalls rückläufig: Waren in der Woche vom 27. Juli bis zum 2. August noch sechs Patienten an den Folgen der Covid-Erkrankung gestorben, so waren es im Beobachtungszeitraum „nur“ noch drei. 

Laut den Angaben des Gesundheitsministeriums gab es am 9. August 922 aktive Infektionen, gegenüber 1.242 am 2. August. Die Gesamtzahl der Genesenen gibt die Santé mit 6.170 an, am 2. August waren es 5.499. Die Reproduktionszahl ist zwischen dem 3. und dem 9. August von 0,86 auf 0,72 gesunken. 

 


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt wieder in Luxemburg. In der Woche des 17. August wurden 334 Personen positiv auf das Virus getestet. Das sind 43,28 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.
Zwischen dem 17. und 23. August wurden 334 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet.
Risikogebiet - dieses Label kommt für Luxemburg zur Unzeit, mitten im Sommer. Im Großherzogtum sieht man sich als Corona-Opfer ohne das eigene Verhalten in Frage zu stellen - Reisefieber inklusive.
People enjoy the sea at the "Pointe Rouge" beach at the beginning of a heatwave in Marseille, southern France on July 27, 2020. - French health ministry said on July 21, 2020 that novel coronavirus (COVID-19) transmission is increasing during the summer holiday season. (Photo by CLEMENT MAHOUDEAU / AFP)