Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weniger Asylanträge im November
Politik 12.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Weniger Asylanträge im November

Politik 12.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Weniger Asylanträge im November

Im vergangenen Monat haben lediglich 138 Personen Asyl in Luxemburg beantragt - die niedrigste Zahl an Anträgen in diesem Monat seit 2014.

Im Monat November beantragten 138 Personen Asyl in Luxemburg. Es handelt sich um einen Rückgang von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und die niedrigste Zahl an Anträgen im November seit 2014.

Die Gesamtzahl an Asylanträgen für 2019 erreicht damit 1.884 - weit entfernt vom Höchststand im Jahr 2015, als 2.447 Personen Asyl im Großherzogtum beantragten.

Die meisten Antragsteller kamen Afghanistan (20 Anträge), gefolgt von Eritrea (17 Anträge) und Syrien (16 Anträge).

49 Personen wurde im November der Status als Schutzsuchende anerkannt. In 28 Fällen wurde der Antrag abgelehnt. In 32 Fällen wurde die Entscheidung an andere Instanzen weiter gegeben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Asselborn wegen Asylentscheidungen in der Kritik
Der Vorsitzende des Verwaltungsgerichts wirft Immigrationsminister Jean Asselborn vor, sich über Urteile im Zusammenhang mit Rückführungen von Asylbewerbern hinwegzusetzen. Am Mittwoch erklärte sich Asselborn.
In fünf Fällen hat Immigrationsminister Jean Asselborn eigenen Aussagen zufolge entschieden, Flüchtlinge entgegen des Gerichtsurteils in Luxemburg zu behalten.