Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Well de Fuuss net méi däerf geschoss ginn ...

Leserbriefe Politik 3 Min. 15.06.2015

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Well de Fuuss net méi däerf geschoss ginn ...“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Well de Fuuss net méi däerf geschoss ginn ...“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wann ech perséinlech eis heiteg Gesellschaft gesinn, kéint ech kräischen. Besonnesch wann ech et aus der Siicht vun engem Kand géif gesinn.
Sozial Schule Lernen Kind lesen
Hei ass et eendeiteg de Staat mat senge gelungene Gesetzer an Décisiounen deen engem jonke Mënsch seng Zukunft verbaut! Mee vläit gëtt et jo dobaussen iergendeen, deen doriwwer eraus kuckt.
Justiz
Zanter laangem probéieren ech, mir zu alle méiglechen Themen meng eege Meenung ze maachen an déi dann och kënnen ze vertrieden, wann ech se gefrot ginn. Sou och zu den Themen ronderëm de Referendum.
Referendum ,Plakate. Foto:Gerry Huberty
Briefe an die Redaktion
Déi lescht Wochen a Méint ginn d'Stëmme méi hart, déi an de vergaangene Joren ëmmer méi un de Rand vun eiser Gesellschaft gerode sinn, d’Stëmme vu Mammen a Pappen, déi deels oder ganz doheem bliwwe sinn oder bleiwen, fir hir Kanner selwer ze betreien.
Was bewegt Sie?