Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Weiter machen": Sechs Eckpunkte aus Xavier Bettels Rede
Politik 2 Min. 08.10.2019

"Weiter machen": Sechs Eckpunkte aus Xavier Bettels Rede

Xavier Bettel hielt am Dienstag seine bereits sechste Rede zur Lage der Nation.

"Weiter machen": Sechs Eckpunkte aus Xavier Bettels Rede

Xavier Bettel hielt am Dienstag seine bereits sechste Rede zur Lage der Nation.
Foto: Anouk Antony
Politik 2 Min. 08.10.2019

"Weiter machen": Sechs Eckpunkte aus Xavier Bettels Rede

Jörg TSCHÜRTZ
Jörg TSCHÜRTZ
Klimawandel, Brexit, Datenschutz: In welche Richtung soll Luxemburg in den nächsten Jahren steuern? Xavier Bettels Rede zur Lage der Nation im Überblick.

Premierminister Xavier Bettel hat am Dienstag die Prioritäten der Regierung in den nächsten Monaten vorgestellt. In seiner bereits sechsten Rede zur Lage der Nation, die rund eine Stunde dauerte, fokussierte sich der DP-Politiker vor allem auf drei Themenblöcke Klimaschutz, Brexit und Datenschutz. 

Video: "Substanzlos", "Frechheit": Reaktionen der Abgeordneten auf Xavier Bettels Rede  

Unter welchem Motto stand die Rede?


IPO,Rede Lage der Nation.Chambre des Députées,Xavier Bettel,Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Augenwischerei
Die Rede zur Lage der Nation von Premierminister Xavier Bettel blieb hinter den Erwartungen zurück.

"Weider maachen amplaz weidermaachen", lautet die Überschrift der Regierungserklärung. Xavier Bettel sieht Blau-Rot-Grün als "Regierung der Macher": "Diese Koalition ist nicht angetreten, um weiterzumachen, sondern weiter zu machen."  

Gab es neue Ankündigungen?

Nicht viele. Vieles des Gesagten, etwa im Bereich Klimaschutz, war bereits bekannt. In Bezug auf die umstrittenen Datenbanken bei Polizei und Justiz kündigte der Regierungschef Nachbesserungen an. Das Kommissariat für den Datenschutz soll einen Bericht über die Anwendung der verschiedenen Datenschutzregeln bei staatlichen Behörden erstellen. In Sachen Klimaschutz erwähnte Bettel, dass in Sachen Solarenergie noch "großes Potenzial" auszuschöpfen sei. Künftig sollen auch für kleine Fotovoltaikanlagen Förderungen vergeben werden.


"Etat de la Nation": Der Liveticker zum Nachlesen
Der Regierungschef hatte Redebedarf: Am Nachmittag hielt Xavier Bettel in der Chamber seine jährliche Ansprache über die Lage der Nation. Die wichtigsten Updates finden Sie im Liveticker.

Welche Themen fehlten?

Bereiche wie den Wohnungsbau oder die Armutsbekämpfung schnitt Bettel nur am Rande oder gar nicht an. Er wolle Themen nicht schlicht aufzählen, meinte der Premier, nur damit jemand ein Häkchen dahinter setzen könne. Die Wohnungsbau-Problematik sei nicht gelöst, gab er zu, trotz der verschiedenen Initiativen von Staat und Gemeinden, "die mehr als ein paar Absätze" in seiner Rede füllen würden. Die "Zukunft unseres Planeten" sei jedoch das Thema, das die Menschen derzeit am meisten beschäftige.

Was sagte Bettel über den Klimaschutz?

"Es ist noch nicht zu spät, etwas dagegen zu tun", meinte Bettel in Bezug auf die Erderwärmung. “Wenn wir nichts ändern, dann hätte dies dramatische Auswirkungen für uns und für die Generation, die nach uns kommt." Die Regierung arbeite an einer "tief greifenden" ökologischen Steuerreform sowie an einem umfassenden Klimaschutzgesetz, betonte der Premier, ohne allerdings Details zu nennen.

Was sagte Xavier Bettel über Felix Braz?

Den Worten von Xavier Bettel zufolge hat Felix Braz ein großes Loch in der Regierung hinterlassen. Gleich zu Beginn ging der Premier auf seinen früheren Stellvertreter ein, der die Regierung wegen gesundheitlicher Probleme verlassen musste. 


13.03.2014 LUXEMBOURG, GAMBIA, Gambia, Politik, déi Gréng, dp, lsap, Regierung, politique, Partei, partie, photo Anouk Antony
Folgenschwerer Flirt
Es bleibt bei Blau-Rot-Grün. Die CSV muss sich mit ihrer Oppositionsrolle abfinden. Hunger nach Regierungsmacht allein reicht nicht aus.

Als Vize-Premier und Justizminister habe dieser daran mitgewirkt, die Prioritäten für die nächsten Jahre festzulegen. "Felix Braz war ein wichtiger Teil von dem Fundament, das den Erfolg dieser Koalition mit ermöglicht hat", sagte Bettel. Braz sei gesundheitlich weiterhin "schwer angeschlagen" und habe einen weiten Weg vor sich, bis er gesund werde, erklärte der Regierungschef.

Und der Brexit?


Das neue Gesicht am Krautmarkt: Die Grünen-Abgeordnete Semiray Ahmedova wurde am Dienstag vereidigt.
Chamber: Ahmedova vereidigt
Pünktlich zur parlamentarischen Rentrée wurde mit Semiray Ahmedova (Déi Gréng) eine neue Abgeordnete vereidigt. Bis zum Jahresende werden weitere Wechsel in der Chamber folgen.

Bettel hat die Hoffnung auf einen geregelten Brexit noch nicht aufgegeben. Der Fokus in den nächsten Wochen sei jedoch, Luxemburg auch auf einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union vorzubereiten. Sollten die Briten am 31. Oktober ohne Deal aus der EU ausscheiden, werde es weder auf der einen noch auf der anderen Seite Gewinner geben, warnte Bettel. Luxemburg werde sich den Bemühungen, in letzter Minute noch ein Abkommen zu erzielen, nicht verschließen.

Xavier Bettels Rede in der Wortwolke. Die größer dargestellten Begriffe wurden am häufigsten verwendet.
Xavier Bettels Rede in der Wortwolke. Die größer dargestellten Begriffe wurden am häufigsten verwendet.
via wortwolken.com



Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Folgenschwerer Flirt
Es bleibt bei Blau-Rot-Grün. Die CSV muss sich mit ihrer Oppositionsrolle abfinden. Hunger nach Regierungsmacht allein reicht nicht aus.
13.03.2014 LUXEMBOURG, GAMBIA, Gambia, Politik, déi Gréng, dp, lsap, Regierung, politique, Partei, partie, photo Anouk Antony
Bettel traf Klimaprotestler
Premierminister Xavier Bettel hat am Montag Vertreter der Klimaschutz-Bewegung "Youth for Climate Luxembourg" empfangen.
Xavier Bettel lud Vertreter der "Youth for Climate"-Bewegung ins Staatsministerium.