Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was tut Luxemburg gegen gefälschte Impfzertifikate?
Politik 3 Min. 17.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Manipulierte QR-Codes

Was tut Luxemburg gegen gefälschte Impfzertifikate?

Die digitalen Impfausweise sind offenbar doch nicht so fälschungssicher wie gedacht.
Manipulierte QR-Codes

Was tut Luxemburg gegen gefälschte Impfzertifikate?

Die digitalen Impfausweise sind offenbar doch nicht so fälschungssicher wie gedacht.
Foto: Gerry Huberty
Politik 3 Min. 17.11.2021
Exklusiv für Abonnenten
Manipulierte QR-Codes

Was tut Luxemburg gegen gefälschte Impfzertifikate?

Jörg TSCHÜRTZ
Jörg TSCHÜRTZ
Der Schwarzmarkt mit QR-Codes blüht - auch in Luxemburg wurden falsche Impfzertifikate entdeckt, wie Ministerin Lenert jetzt einräumt.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Was tut Luxemburg gegen gefälschte Impfzertifikate?“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Was tut Luxemburg gegen gefälschte Impfzertifikate?“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Auffrischungsimpfungen werden ganz unterschiedlich gehandhabt. Ende der kommenden Woche will die Regierung neu dazu entscheiden.
13.11.2021, Niedersachsen, Osnabrück: Eine Spritze ist auf den Asphalt gesprayt. Hunderte warteten bei der Corona-Impfaktion für Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen vor der OsnabrückHalle. Geimpft wird mit den Impfstoffen von Biontech und Johnson & Johnson. Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++