Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Was das belgische Königspaar am Donnerstag erwartet
Politik 16.10.2019

Was das belgische Königspaar am Donnerstag erwartet

Königin Mathilde und König Philippe langweilen sich auch am Donnerstag nicht.

Was das belgische Königspaar am Donnerstag erwartet

Königin Mathilde und König Philippe langweilen sich auch am Donnerstag nicht.
Foto: Pierre Matgé
Politik 16.10.2019

Was das belgische Königspaar am Donnerstag erwartet

Michael MERTEN
Michael MERTEN
Der letzte Besuchstag in Luxemburg führt das belgische Königspaar nach einem wirtschaftlichen Auftakt an die Mosel.

Abends Kultur, morgens Wirtschaft: Auch der dritte Tag des Staatsbesuchs des belgischen Königspaars in Luxemburg ist randvoll gepackt mit Terminen. Den Mittwochabend haben König Philippe und Königin Mathilde zusammen mit dem Großherzog mit einem kulturellen Highlight ausklingen lassen: einem Besuch in der Philharmonie und einem  Konzert von Laureaten des Concours musical Reine Elisabeth, zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Luxemburg.

Bereits um 8.50 Uhr steht am Donnerstagmorgen ein Besuch in der Chambre de Commerce auf Kirchberg auf dem Programm. Dabei sollen im Beisein von Wirtschaftsminister Etienne Schneider insgesamt 23 Verträge unterzeichnet werden. Unternehmer stellen dem Königspaar daraufhin belgisch-luxemburgische Gemeinschaftsprojekte vor, darunter Royal-Hamilius und die Renovierung des Pont Adolphe. Es folgen Seminare zum Finanzsektor in Belgien und in Luxemburg.

Um 11 Uhr nehmen die belgischen Gäste an einem Seminar über Kreislaufwirtschaft mit Umweltministerin Carole Dieschbourg im Natur- und Informationszentrums Biodiversum Camille Gira in Remerschen teil.

Gegen Mittag besucht das Königspaar jenes kleine luxemburgische Dorf, das in die Geschichte des Kontinents eingegangen ist: Familienministerin Corinne Cahen empfängt sie am Europäischen Zentrum Schengen. Dort ist ein Kurzbesuch an der Mosel-Esplanade vorgesehen, wo an die Unterzeichnung der Schengener Abkommen im Jahr 1985 und 1990 erinnert wird.


Belgium's King Philippe, right, and his wife Queen Mathilde wave as they arrive for a military parade in Brussels on Sunday, July 21, 2013. Philippe has taken the oath before parliament to become Belgium's seventh king after his father Albert II abdicated as the head of this fractured nation. Earlier Sunday, the 79-year-old Albert signed away his rights as the kingdom's largely ceremonial ruler at the royal palace in the presence of Prime Minister Elio Di Rupo, who holds the political power in this 183-year-old parliamentary democracy. Standing center is Queen Mathilde. (AP Photo/Ezequiel Scagnetti)
Das belgische Königspaar auf Staatsbesuch in Luxemburg
Vom 15. Oktober bis zum 17. Oktober ist das belgische Königspaar in Luxemburg zu Gast.

Dann wird während einer Bootsfahrt auf der M. S. Princesse Marie-Astrid mit Ministerin Cahen zu Mittag gegessen und gleichzeitig über das Thema sanfte Mobilität gesprochen.

Ein Besuch beim Weinbauinstitut in Remich rundet den Staatsbesuch ab, der um 16.30 Uhr mit einer offiziellen Abschiedszeremonie und dem Abspielen der beiden Nationalhymnen vor dem großherzoglichen Palast beendet wird.

Das belgische Königspaar und ein Teil der Delegation kehren dann - Stichwort sanfte Mobilität - mit dem Zug in ihre Heimat zurück.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unterwegs in Europa
Eine Initiative der Europäischen Union führt vier junge Menschen auf ihrem „Road Trip“ durch Europa nach Schengen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.