Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum das Butterbrot teurer wird
Politik 5 Min. 07.03.2022
Exklusiv für Abonnenten
Landwirtschaft

Warum das Butterbrot teurer wird

Die Lebensmittelpreise werden weiter steigen. Die hohen Energiekosten schlagen auf die Agrarproduktion durch und mit Russland und die Ukraine fallen zwei der wichtigsten Getreidelieferanten aus.
Landwirtschaft

Warum das Butterbrot teurer wird

Die Lebensmittelpreise werden weiter steigen. Die hohen Energiekosten schlagen auf die Agrarproduktion durch und mit Russland und die Ukraine fallen zwei der wichtigsten Getreidelieferanten aus.
Foto: dpa
Politik 5 Min. 07.03.2022
Exklusiv für Abonnenten
Landwirtschaft

Warum das Butterbrot teurer wird

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Die Preisexplosion bei den Erdölprodukten, die hohe Inflation und der Ukraine-Krieg treiben Agrarpreise in die Höhe. Eine Analyse.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum das Butterbrot teurer wird“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zukunft der Landwirtschaft
Die Bauernzentrale erhebt Forderungen, die im Nationalen Strategieplan der Gemeinsamen Agrarpolitik berücksichtigt werden sollen.
Der Viehbestand sank um 24.000 Tiere oder elf Prozent in 20 Jahren: "Bei der Frischmilch ist Luxemburg Selbstversorger, bei Käse und Fleisch noch knapp", beklagt die Bauernzentrale.
Krise in der Landwirtschaft
Die angespannte Lage in der Landwirtschaft wurde durch den Preisverfall ausgelöst. Die Probleme sind aber vielschichtiger. Der biologische Landbau bietet daher keinen Ausweg aus der Krise, erklärt der Präsident der Bauernzentrale, Marc Fisch.
Marc Fischbach,Landwirt in Calmus. Foto:Gerry Huberty