Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt
Leitartikel Politik 2 Min. 14.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
3G und Impfpflicht

Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt

3G und Impfpflicht

Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt

Foto: Anouk Antony
Leitartikel Politik 2 Min. 14.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
3G und Impfpflicht

Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt

Roland ARENS
Roland ARENS
Im dritten Jahr der Pandemie macht sich eine toxische Stimmung aus Resignation und Sorglosigkeit breit. Das ist eine gefährliche Mischung.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Warum an der Impfpflicht kein Weg vorbei führt“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Wahrscheinlichkeit, von Covid-19 erwischt zu werden, steigt. Was muss man tun, wenn der „zweite Strich“ auf dem Teststreifen erscheint?
ARCHIV - 10.03.2021, Berlin: Eine Mitarbeiterin eines Testzentrums nimmt einen Nasenabstrich für einen Corona-Schnelltest. (zu dpa «Freitesten (zu) leicht gemacht? Was Antigentests leisten können») Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Ab Samstag gilt am Arbeitsplatz verpflichtend die 3G-Regel. Trotz einiger Konflikte geben sich die Betriebe bisher überwiegend gelassen.
Lokales,3G Covid Check am Arbeitsplatz.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Die Lage in den Krankenhäusern
Die Zahl der Neuinfektionen steigt wegen der Omikron-Variante zwar rasant. Doch in den Kliniken bleibt die Lage stabil.
Medical staff members stand near to patient using a new non-invasive technology that can reduce the need of intubationat at Covid-19 intensive care unit (ICU) at The Institute of Clinical Cardiology (ICC) in Rome, on December 30, 2021. (Photo by Alberto PIZZOLI / AFP)
Neue Variante des Corona-Virus
Ein Überblick zur derzeitigen Faktenlage über die neue Variante des Corona-Virus. Sechs Fragen und Antworten.
ILLUSTRATION - 27.11.2021, Ukraine, ---: ILLUSTRATION - Eine Hand hält vor der Aufschrift «Omicron (B.1.1.529): SARS-CoV-2» eine Spritze hoch. Die Omikron-Variante(B.1.1.529) war zuerst im südlichen Afrika nachgewiesen worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft sie als «besorgniserregend» ein. Foto: Pavlo Gonchar/SOPA Images via ZUMA Press Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++