Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warten... auf nichts
Leitartikel Politik 2 Min. 17.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Warten... auf nichts

Auf der griechischen Insel Lesbos kommen die Asylverfahren nur schleppend voran.

Warten... auf nichts

Auf der griechischen Insel Lesbos kommen die Asylverfahren nur schleppend voran.
Foto: Christophe Olinger
Leitartikel Politik 2 Min. 17.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Warten... auf nichts

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Europa will keine Flüchtlinge, aus Angst vor Überfremdung und Terrorismus. Im Europawahlkampf wird die Auseinandersetzung mit der Flüchtlingsfrage tunlichst vermieden.

Der alte Mann sitzt regungslos hinter der Theke in seinem kleinen Lebensmittelladen am Hafen von Mytilini. „Warum kommt dein Land nicht und nimmt welche mit?“, sagt er. Mit „welche“ meint er Flüchtlinge. Tausende sitzen auf Lesbos und auf anderen griechischen Inseln fest, wie in einer Transitzone, in der man auf ein Flugzeug wartet, das nicht kommt. 

Selbst anerkannte Flüchtlinge werden nicht aufs Festland gebracht, weil man Angst hat, dass das „Leermachen“ der Inseln den Menschenstrom aus der Türkei wieder anheizen könnte ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Europas Seele
Wenn sich Europa auf die Suche nach einfachen Lösungen einlässt, dann könnte die Flüchtlingsfrage am Ende die eine Krise zu viel gewesen sein.
Horst Seehofer (CSU), und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag am 4. Juli.
Endstation Europa...
Der Mensch als Ware. Abgefertigt für viel Geld. Verschifft in Richtung Ungewissheit, mit dem bescheidenen Ziel vor Augen, dem Tod in Syrien, Afghanistan oder der Hungersnot in Afrika zu entfliehen. Europa als rettende Insel in der Brandung. Nicht selten jedoch endet die unbeliebte Fracht tödlich.
TOPSHOTS
Migrants and refugees crowd the platforms at the Keleti (eastern) railway station in Budapest on September 1, 2015. Keleti, the biggest Hungarian railway station was closed today as police evacuated people trying to get on trains bound for Germany. AFP PHOTO    / ATTILA KISBENEDEK
Editorial: Neue Völkerwanderung
Ob die große Völkerwanderung des 4. und 5. Jahrhunderts die Folge oder vielmehr die Ursache des Zerfalls des Weströmischen Reiches war, ist unter Historikern umstritten.