Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wahlsystem versus Verfassung

Leserbriefe Politik 2 Min. 10.10.2016
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wahlsystem versus Verfassung“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Reform des Wahlrechts: Henri Schmit legt einen umfassenden Vorschlag für ein neues, gerechtes und freies System vor.
10.10.13 archives nationales luxembourg wahlzettel alte, 2009, photo: Marc Wilwert
Nach jedem Wahlgang werden die gleichen Stimmen laut: Das Wahlsystem ist nicht mehr zeitgemäß und ungerecht. Tatsächlich ist das luxemburgische Wahlsystem aus mehreren Gründen ungrecht.
Wahlen 2018 - Wahbüro Mamer - Photo : Pierre Matgé
Diskussionen um einheitlichen Nationalbezirk
Norden, Süden, Osten, Zentrum: Luxemburg wählt seit den Fünfzigerjahren regional. Immer wieder aber flammt die Diskussion über einen einheitlichen Wahlbezirk auf. Wäre eine Reform angebracht? Darüber streiten die Experten.
Das luxemburgische Wahlsystem
Obwohl vor allem die Einwohner aus den kleinen Wahlbezirken im Norden und Osten für die Einführung eines nationalen Wahlbezirks sind, sprechen sich deren Vertreter im Parlament dagegen aus.
Wenn man die vier regionalen Wahlbezirke durch einen nationalen Wahlbezirk ersetzen würde, könnten auch die Wähler aus dem Norden und Osten des Landes den "Kanzlerkandidaten" wählen.
Das luxemburgische Wahlsystem
Der Wahlbezirk Zentrum wird aktuell auf Kosten der Bezirke Norden, Osten und Süden bei der Mandatsverteilung bevorzugt. Eine Neuberechnung mit Blick auf die Zahl der Wähler wäre geboten.
Bei einer Neuberechnung der Mandatsverteilung würde der Wahlbezirk Zentrum vier Abgeordnete wenige in der Chamber stellen.
Eine nicht gestellte Referendumsfrage
Die Einteilung Luxemburgs in vier Wahlbezirke führt zu unterschiedlichen Stimmengewichtungen. Ein nationaler Wahlbezirk könnte Abhilfe schaffen.
Durch die Einteilung in vier Wahlbezirke bekommt jede Stimme ein unterschiedliches Gewicht.
Was bewegt Sie?