Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vorstellung des Kirchenfonds : Dezentrale Verwaltung mit vielen Ehrenamtlichen
Der neue Kirchenfonds  ist eine eigenständige Struktur, die sich selbst verwaltet.

Vorstellung des Kirchenfonds : Dezentrale Verwaltung mit vielen Ehrenamtlichen

Foto: Gerry Huberty
Der neue Kirchenfonds ist eine eigenständige Struktur, die sich selbst verwaltet.
Politik 3 Min. 19.01.2017

Vorstellung des Kirchenfonds : Dezentrale Verwaltung mit vielen Ehrenamtlichen

Maxime LEMMER
Der Kirchenfonds, der nach der Abschaffung der Kirchenfabriken deren Vermögen verwaltet, wurde am Donnerstag der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Syfel leistet unterdessen weiterhin Widerstand.

(ml) - Generalvikar Leo Wagener hat am Donnerstagmorgen auf einer Pressekonferenz die Öffentlichkeit über den neuen Kirchenfonds informiert, der infolge der Trennung zwischen Staat und Glaubensgemeinschaften geschaffen wird. Vorgestellt wurden ein Entwurf der Statuten und die Geschäftsordnung des Fonds. Bereits am Mittwochabend wurden die engsten Beratergremien des Erzbischofs eingeweiht.

Nach der geplanten Abschaffung der Kirchenfabriken übernimmt der Fonds deren Aufgaben und muss die anstehenden Kosten decken ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Generalversammlung des Syfel: Der Tag der Entscheidung
Die Jahresversammlung des Syfel verspricht spannend zu werden. Es geht um die Details der Einigung mit dem Bistum und um die Vorschläge des Innenministers. Aber auch darum, ob die Klage gegen Erzbischof Hollerich zurückgezogen wird oder nicht.
Die Delegierten des Syfel entscheiden bei der Genalversammlung wie es weitergeht.
Neues Verhältnis zwischen Staat und Kirche: Die Fabrikarbeit
Nachdem die erste Vorladung annulliert wurde, muss sich nun auch Innenminister Dan Kersch vor Gericht verantworten. Wie Premier Bettel und Erzbischof Hollerich habe er nicht über das weitere Schicksal der Kirchenfabriken verhandeln dürfen, so der Vorwurf.
Im Augenblick warten alle Betroffenen auf das Gutachten des Staatsrats und auf die Statuten des Bistums.
Abschaffung der Kirchenfabriken: Syvicol übt Kritik
Die Kommunen tun sich schwer mit dem Gesetzentwurf von Innenminister Dan Kersch zur Abschaffung der Kirchenfabriken. In seinem Gutachten kritisiert das Gemeindesyndikat Syvicol vor allem das Verbot der Kofinanzierung.
Der Syvicol hegt Bedenken in Bezug auf den Gesetzentwurf 7037.