Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vor fünf Jahren: Das Ende der Milchquoten
Politik 4 Min. 01.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vor fünf Jahren: Das Ende der Milchquoten

Die Milchwirtschaft ist das wichtigste Standbein der luxemburgischen Landwirtschaft.

Vor fünf Jahren: Das Ende der Milchquoten

Die Milchwirtschaft ist das wichtigste Standbein der luxemburgischen Landwirtschaft.
Foto: Shutterstock
Politik 4 Min. 01.04.2020
Exklusiv für Abonnenten

Vor fünf Jahren: Das Ende der Milchquoten

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Am 1. April 2015 wurden die Milchquoten in Europa abgeschafft. Die luxemburgischen Milchbauern haben vom Ende der Mengenbegrenzung profitiert. Nun könnten die Folgen der Corona-Krise ihre Hoffnungen wieder zunichtemachen.

Der 1. April 2015 war ein guter Tag für die Bauern: Vor genau fünf Jahren wurden die von Brüssel verordneten Milchquoten abgeschafft. Nach 31 Jahren durften die Bauern endlich wieder so viel Milch produzieren, wie sie wollten. 

Die Erwartungen waren groß. Ohne Mengenbegrenzung können sich die Betriebe frei entfalten und sie werden wettbewerbsfähiger. Auch die Verbraucherpreise werden sinken, so die Überlegungen.

Kritische Stimmen warnten allerdings davor, dass das Ende des Quotenregimes zu einer völligen Liberalisierung des Milchmarkts führen werde und dass die Preise auf Weltmarktniveau sinken würden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nicht ohne die Bauern
Die Landwirtschaft soll nachhaltiger werden. Das hat sich nicht nur EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen mit ihrem Green Deal auf die Fahnen geschrieben. In Luxemburg soll in 30 Jahren nur noch Biolandbau erlaubt sein. Die Bauern brauchen Hilfe bei der Umstellung.
LIMOUSINS.LANDWIRTSCHAFT.PHOTO GUY WOLFF
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.