Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von den Vorteilen der Opposition
Politik 1 9 Min. 21.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
CSV-Fraktionschef Claude Wiseler im Interview

Von den Vorteilen der Opposition

 Claude Wiseler will zurück in die Regierung.
CSV-Fraktionschef Claude Wiseler im Interview

Von den Vorteilen der Opposition

Claude Wiseler will zurück in die Regierung.
Foto: Guy Jallay
Politik 1 9 Min. 21.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
CSV-Fraktionschef Claude Wiseler im Interview

Von den Vorteilen der Opposition

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Claude Wiseler drückt seit vier Jahren im Parlament die Oppositionsbank. Die Christsozialen haben die Zeit genutzt, um sich neu aufzustellen, erklärt der CSV-Fraktionschef. Den Parlamentswahlen 2018 sieht er daher recht gelassen entgegen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Von den Vorteilen der Opposition“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Haushaltsrede von Finanzminister Pierre Gramegna löst unterschiedliche Reaktionen aus. Die Mehrheitsparteien sprechen Lob aus. Im Lager der Opposition spart man hingegen nicht mit Kritik.
Finanzminister Pierre Gramegna (r.)  erntet für seinen Entwurf Lob und Tadel.
Die Gemeindewahlen zusammengefasst
Wenn man die Gemeindewahlen als Test für die Parlamentswahlen 2018 verstehen will, dann hat die CSV die Prüfung bestanden. DP, Déi Gréng und LSAP müssen derweil nachsitzen beziehungsweise sind versetzungsgefährdet.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Feier Politische Parteien / CSV Stad um Serge Wilmes /  mit Claude Wiseler Foto:Guy Jallay
Die CSV steht in den Startlöchern für das letzte Sitzungsjahr dieser Legislaturperiode. Von der Regierung erwartet sie sich nichts, außer Schönwetterpolitik. Um die Wähler nicht zu vergraulen.
Die Vorbereitungen der CSV-Fraktion auf die für November geplante Wachstumsdebatte laufen auf Hochtouren.
Die CSV ist "not amused" über die rezent geäußerten Koalitionswünsche mancher Mehrheitsvertreter. CSV-Fraktionschef Claude Wiseler spricht von einem politischen Fehler, in Blöcken Wahlkampf zu machen.
Die CSV ist verärgert über die Koalitionsäußerungen aus dem Regierungslager.