Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von Biomedizin bis Industriezonen
Von den 99 Maßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen müssen viele noch in Gesetzesform gebracht werden.

Von Biomedizin bis Industriezonen

Foto: Shutterstock
Von den 99 Maßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen müssen viele noch in Gesetzesform gebracht werden.
Politik 4 Min. 07.09.2018

Von Biomedizin bis Industriezonen

Marco MENG
Marco MENG
Der Wirtschaft widmet die aktuelle Regierung aus DP, LSAP und Grüne in ihrem Programm mehr als 30 Seiten. Realisiert wurde das meiste davon – Die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen dieser Legislatur standen allerdings nicht im Programm – die Rifkin-Studie und „Space Mining“. Sie kamen erst später.

Eines der ersten und eines der Hauptthemen im Regierungsprogramm ist die Diversifizierung der luxemburgischen Wirtschaft. Eine bessere Koordinierung der verschiedenen Ministerien und Verwaltungen werde angestrebt, heißt es im Koalitionspapier. Ob das umgesetzt wurde, müsste in der täglichen Praxis geprüft werden.

Beispiele, dass die Koordination zumindest Lücken aufweist, gibt es jedenfalls ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der große Hunger nach mehr Fläche
Statt 698 Hektar sieht der neue „Plan sectoriel“ 477 Hektar für Industriegebiete im Land vor – ein Spagat zwischen Re-Industrialisierung, einer nachhaltiger ausgerichteten Wirtschaft und dem viel beschworenen „qualitativen Wachstum“.
Zone Industrielle Wolser, Foto Lex Kleren
Juncker-Plan: Luxemburg ist bereit zum Durchstarten
Bei der Umsetzung des Juncker-Plans ist Luxemburg einigen anderen Ländern schon einen Schritt voraus. Erste Partnerschaften wurden bereits zwischen dem Europäischen Investitionsfonds und luxemburgischen Banken unterschrieben.
Carlo Thelen (Handelskammer), Patrick Nickels (SNCI), Pierre Gramegna (Finanzministerium),  Pim van Ballekom (BEI) und Emmanuel Baumann (SNCI) hatten am Donnerstag Grund zum Feiern.