Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Viel Macht, wenige Ideen
Die EU-Staats- und Regierungschefs haben zu viel Macht innerhalb der EU.

Viel Macht, wenige Ideen

AFP
Die EU-Staats- und Regierungschefs haben zu viel Macht innerhalb der EU.
Kommentar Politik 09.05.2019

Viel Macht, wenige Ideen

Diego VELAZQUEZ
Die Vormacht der EU-Staats- und Regierungschefs muss hinterfragt werden

Der Gipfel in Sibiu war als Symbol angedacht: Ein harmonisches Zusammentreffen der Staats- und Regierungschefs am Europatag. Doch der nette Hintergedanke hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack. Denn in Sibiu wurden vor allem die Probleme des Europäischen Rats offenbart, dem mächtigen Gremium der nationalen Regierungschefs.

So zeugt das Treffen von einer unheimlichen Verachtung für die EU-Wahlen: Die Regierungschefs diskutierten in Sibiu Zukunftspläne für die EU ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Streit über die Spitze
Wer soll künftig den Chef der Europäischen Kommission bestimmen? Ob nun die Regierungschefs, das Europaparlament oder die Bürger selbst: Darüber wollen die 27 EU-Leader am Freitag in Brüssel sprechen.
Jean-Claude Juncker (Christdemokraten), Martin Schulz (Sozialdemokraten) und Guy Verhofstadt (Liberalen)