Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Verhasste Gambianer"
Politik 2 Min. 17.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Presserevue

"Verhasste Gambianer"

Presserevue

"Verhasste Gambianer"

Foto: Peggy Conrardy
Politik 2 Min. 17.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Presserevue

"Verhasste Gambianer"

Maxime LEMMER
Maxime LEMMER
Ein politisches Wochenende steht bevor: Mit CSV, LSAP, Déi Gréng und den Piraten finden gleich vier Kongresse statt. Dabei dürfte es zu einem Schlagabtausch zwischen Mehrheit und Opposition kommen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Verhasste Gambianer"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach der Verzichtserklärung von Dan Kersch
Vizepremier Dan Kersch und Sozialminister Romain Schneider bereiten ihren Abschied aus der Politik vor. Die LSAP bringt sich zwei Jahre vor den Wahlen in Position.
IPO , Corona , PK Paulette Lenert und Dan Kersch , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Bei der Durchführung ihrer Kongresse gehen die Parteien unterschiedliche Wege. Während DP und Déi Gréng auf digitale Alternativen ausweichen, bevorzugen ADR, CSV und Déi Lénk die traditionelle Variante.
CSV-Kongress
Die CSV wird aller Wahrscheinlichkeit nach erneut mit der Oppositionsbank vorliebnehmen müssen. Wenn die Christsozialen in fünf Jahren den Sprung in die Regierung schaffen wollen, muss sich die Partei neu aufstellen, inhaltlich wie personell.
Politik,Parlamentswahlen 2018,élections législatives,Wahlparty CSV,Rotondes,Bonnevoie.Francoise Hetto-Gaasch,Claude Wiseler,Marc Spautz,Laurent Zeimet.Martine Hansen.Foto:Gerry Huberty
Editorial
"Nach 2013 und vielen Jahren als Juniorpartner der CSV ist die LSAP wieder nicht über die Beifahrerrolle hinaus gekommen", meint Marc Schlammes über die Koalition der Sozialisten mit DP und Déi Gréng.
Beim Nationalkongress am Samstag in Grevenmacher hat die CSV sich konkrete Reformziele gesetzt, die sie in den kommenden Monaten umsetzen will. Damit ist der Selbstreflexionsprozess so gut wie abgeschlossen.
Der Kongress nahm die Beschlüsse zur Erneuerung der Partei einstimmig an.