Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vergewaltigte Demokratie
Leitartikel Politik 2 Min. 08.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vergewaltigte Demokratie

Schritt zu weit nach rechts: Thüringer Bürger äußern ihren Unmut.

Vergewaltigte Demokratie

Schritt zu weit nach rechts: Thüringer Bürger äußern ihren Unmut.
Foto: dpa
Leitartikel Politik 2 Min. 08.02.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vergewaltigte Demokratie

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
In Thüringen haben CDU und FDP der AfD eine Steilvorlage geliefert, sich als bürgerliche Partei zu inszenieren und der Demokratie geschadet. Auf Luxemburg bezogen kann dies nur eine Konsequenz haben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vergewaltigte Demokratie“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vergewaltigte Demokratie“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das politische Theater in Thüringen offenbart, dass auch CDU- und FDP-Mitglieder zum Teil geschichtsvergessen sind. Ein Kommentar.
dpatopbilder - 06.02.2020, Thüringen, Erfurt: Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDP und Fraktionsvorsitzender im Bundestag, gibt ein Statement zur Situation nach der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen. Der FDP-Kandidat Kemmerich war am 05.02.2020 im Thüringer Landtag überraschend mit den Stimmen von Liberalen, CDU und AfD zum Regierungschef gewählt worden. Die FDP-Fraktion Thüringen will einen Antrag auf Auflösung des Landtags zur Herbeiführung einer Neuwahl stellen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++