Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verfassungsreform: Retten, was noch zu retten ist
Politik 3 Min. 28.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Verfassungsreform: Retten, was noch zu retten ist

Die Debatte um die Doppelmandate und die Wahlbezirke soll separat geführt werden. "Mini-Referenden" sind nicht ausgeschlossen.

Verfassungsreform: Retten, was noch zu retten ist

Die Debatte um die Doppelmandate und die Wahlbezirke soll separat geführt werden. "Mini-Referenden" sind nicht ausgeschlossen.
Foto: Guy Wolff
Politik 3 Min. 28.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Verfassungsreform: Retten, was noch zu retten ist

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Der Institutionenausschuss will die Debatte um das Wahlsystem ausklammern und getrennt von der Verfassungsdiskussion führen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Verfassungsreform: Retten, was noch zu retten ist“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verfassungsreform
Die CSV ändert zum dritten Mal ihre Meinung bei der Verfassungsreform. Parteiinterne Querelen spielen eine wichtige Rolle. Eine Analyse.
IPO.,Verfassungsreform-Justice,Chambre des Deputees.Rapporteurs,Charles Margue,Leon Gloden,Fernand Etgen,Mars Di Bartolomeo,Simone Beissel,Foto: Gerry Huberty
Die vier Gesetzvorschläge zur Modernisierung der Verfassung liegen vor. Als erstes wird das Justizkapitel verabschiedet. In wenigen Wochen könnte es soweit sein.
15.1. Staatsarchiv / Konstitution 1868 / Originaldokument / Crise Constitutionelle / Verfassung / Verfassungsaenderungen foto: Guy Jallay
Das Wahlgesetz soll reformiert werden. Auf Nachfrage von Premier Bettel haben sich die Parteien in Bezug auf die Doppelmandate und auf die Wahlbezirke positioniert.
Wahlen 2018 - Wahbüro Mamer - Photo : Pierre Matgé
Die große Verfassungsreform ist gestorben. Stattdessen soll das aktuelle Grundgesetz aus dem Jahr 1868 schrittweise in einigen Punkten angepasst werden. Ein Verfassungsreferendum wird es nicht geben.
15.1. Staatsarchiv / Konstitution 1868 / Originaldokument / Crise Constitutionelle / Verfassung / Verfassungsaenderungen foto: Guy Jallay