Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verbraucherschutzminister Etgen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
Konsumentenschutzminister Fernand Etgen will die Kontrollen optimieren.

Verbraucherschutzminister Etgen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Foto: Lex Kleren
Konsumentenschutzminister Fernand Etgen will die Kontrollen optimieren.
Politik 3 Min. 17.08.2017

Verbraucherschutzminister Etgen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Fast täglich laufen Konsumenten Gefahr, im wahrsten Sinne des Wortes nicht auf ihre Kosten zu kommen. Viele kennen ihre Rechte nicht einmal. Genau dort will das Verbraucherschutzministerium ansetzen.

(ham) - „Das Vertrauen ist eine der wichtigsten Eigenschaften des Konsumenten. Und das darf nicht verspielt werden“, erklärt Minister Fernand Etgen. Seit 2013 ist der liberale Politiker nicht nur Minister für Landwirtschaft und Weinbau sondern auch für Verbraucherschutz.

Dass in dieser Hinsicht in Luxemburg noch vieles in den Kinderschuhen steckt, will Etgen denn auch nicht gelten lassen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Leitartikel: Kompetenz-Wirrwarr
Der Karschnatz ist in vollem Gang. Oder besser gesagt, er war in vollem Gang, denn in den letzten Tagen hat der Regen die Mähdrescher ausgebremst. Ob und wie stark die Kulturen gelitten haben, bleibt abzuwarten.
Das neue Verbraucherschutzministerium: Das diskrete Ressort
Seit dem Regierungswechsel gibt es in Luxemburg ein Ministerium für Verbraucherschutz, wo die Kompetenzen in Bezug auf die Nahrungsmittelsicherheit gebündelt werden sollen. Bislang war es ziemlich still um das neue Ressort, das im Landwirtschaftsministerium angesiedelt ist.
Die Kompetenzen im Bereich Lebensmittelsicherheit sollen im Verbraucherschutzministerium gebündelt werden.