Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Unser Kampf ist nicht verhandelbar"
Politik 3 Min. 26.03.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Kongress Déi Gréng

„Unser Kampf ist nicht verhandelbar"

Doppelspitzen haben bei den grünen Tradition. Die Entscheidung anderer Parteien, dem gleich zu tun, kritisierte man am Parteikongress.
Kongress Déi Gréng

„Unser Kampf ist nicht verhandelbar"

Doppelspitzen haben bei den grünen Tradition. Die Entscheidung anderer Parteien, dem gleich zu tun, kritisierte man am Parteikongress.
Foto: Gilles KAYSER
Politik 3 Min. 26.03.2022 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Kongress Déi Gréng

„Unser Kampf ist nicht verhandelbar"

Florian JAVEL
Florian JAVEL
Die Folgen des Ukraine-Krieges dominierten am Samstag die politischen Reden am Parteikongress der Grünen. Das Superwahljahr eher weniger.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „„Unser Kampf ist nicht verhandelbar"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gespräch mit einer Abgeordneten
Am Kongress der Grünen wird ein bekanntes Gesicht in ihrer neuen Funktion anzutreffen sein. Jessie Thill war bei uns im Gespräch.
Politik, Jessie THILL, déi Gréng, Partei  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
François Bausch ist wieder zum starken Mann seiner Partei geworden. Im Interview erklärt er, wieso Déi Gréng am Ende gestärkt aus der aktuellen Situation hervorgehen werden.
Politik, Interview Francois Bausch, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Die Grünen gaben am Donnerstag beim außerordentlichen Parteitag grünes Licht für Henri Kox als Wohnungsbauminister. Die Partei hofft, dass die turbulenten Zeiten nun ein Ende finden werden.
Henri Kox wurde vom Kongress mit 97,4 Prozent der Stimmen bestätigt.
Wenn Déi Gréng am Samstag zu ihrem Kongress zusammenkommen, um das Wahlprogramm zu verabschieden, dann ist dies kein normaler Parteitag. Die Grünen müssen sich nach den Ereignissen der vergangenen Wochen erst einmal sortieren. Eine Analyse zum Parteitag.
15.9.2015 Luxembourg, ville, parti Déi Gréng, politique, Politik,  Christian Kmiotek et Françoise Folmer  photo Anouk Antony