Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Unentschieden
Politik 5 Min. 20.06.2018
Exklusiv für Abonnenten

Unentschieden

Patt-Situation: 26 Sitze für Blau-Rot-Grün, 26 Sitze für die CSV.

Unentschieden

Patt-Situation: 26 Sitze für Blau-Rot-Grün, 26 Sitze für die CSV.
Foto: Anouk Antony
Politik 5 Min. 20.06.2018
Exklusiv für Abonnenten

Unentschieden

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Vertrauen, Sonndesfro, Sympathie und Kompetenz: An Umfrage- und Erfahrungswerten mangelt es den Parteien vier Monate vor den Wahlen nicht. Und dann gibt es da noch ein interessantes Ergebnis. Eine Analyse.

Zwischen Blau-Rot-Grün und der CSV steht es unentschieden. Erstmals in der Sonndesfro belohnen die Wähler sowohl das Regierungstrio als auch die größte Oppositionspartei mit 26 Sitzen. Gegenüber Oktober 2013 müssen Liberale, Grüne und Sozialisten über dieses Ergebnis enttäuscht sein, schrumpft ihre Ausbeute doch um sechs Sitze – die 32 Mandate sind weit entfernt. Die Christlich-Sozialen können sich zufrieden zurücklehnen, erreichen sie doch wieder ihre Sitzzahl von 2009.

Und doch: Die CSV schwächelt – wenn auch auf hohem Niveau –, kratzte sie in der Sonndesfro, die TNS Ilres seit 2016 für das „Luxemburger Wort“ und RTL durchführt, doch schon an der absoluten Mehrheit ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Koalitionsgeflüster
Laut der Sonntagsfrage haben die Wähler eine Vorliebe für eine Koalition zwischen CSV und den Grünen. Rein rechnerisch würde es hinkommen. Doch bis zu den Wahlen im Oktober ist es noch weit.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Bettange-Mess / Gemeinde Dippach / Allgemeine Wahlfotos Foto:Guy Jallay
Sonndesfro: Déi Gréng gewinnen einen Sitz dazu
Im Süden kommt Bewegung ins Spiel: Laut der Sonndesfro würden die Grünen einen Sitz dazu gewinnen, dies auf Kosten der CSV. Seit den Wahlen vom Oktober 2013 muss die LSAP die höchsten Verluste hinnehmen.
Francois Reding (links) und Domingos Silva vor der Chamber
/ Leichtathletik Saison 2018 / 
22.04.2018 /
DKV Urban Trail Luxemburg 2018 / 
, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Déjà-vu für die CSV
Die Sonndesfro im Norden bestätigt das Ergebnis aus dem Osten: Die CSV verliert an Zustimmung. Davon profitieren die DP und die kleinen Parteien.
Von den 16 Chambersitzen im Norden und Osten gehen lauut Sonndesfro acht an die CSV.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.