Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Umweltministerin Carole Dieschbourg: "Wir sind jetzt unter Zugzwang"
Politik 5 Min. 22.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Umweltministerin Carole Dieschbourg: "Wir sind jetzt unter Zugzwang"

Den Menschen veranschaulichen, dass konkrete Maßnahmen im Klimaschutz greifen: Carole Dieschbourg will mit Taten punkten.

Umweltministerin Carole Dieschbourg: "Wir sind jetzt unter Zugzwang"

Den Menschen veranschaulichen, dass konkrete Maßnahmen im Klimaschutz greifen: Carole Dieschbourg will mit Taten punkten.
Foto: Anouk Antony
Politik 5 Min. 22.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Umweltministerin Carole Dieschbourg: "Wir sind jetzt unter Zugzwang"

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Umsetzung der Klimabeschlüsse, Vergabe von Ökopunkten, Versöhnung mit der Landwirtschaft, Umgang mit dem Tanktourismus: Wie Carole Dieschbourg diese Vielfalt an Herausforderungen meistert, verrät sie im Interview.

Interview: Marc Schlammes

Bei der Klimakonferenz im Dezember 2015 stand Umweltministerin Carole Dieschbourg im Rampenlicht und erntete für ihren engagierten Auftritt sogar Lob in den internationalen Medien. Damit die Euphorie der COP21 nicht in Ernüchterung mündet, müssen nun die Hausaufgaben erledigt werden – insbesondere von den EU-Mitgliedern.

Beim Klimagipfel in Paris war Europa noch die treibende Kraft; mittlerweile haben China und die USA die EU überholt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Editorial: Klima-Mikado
So schnell kann es gehen. Noch im Dezember gab die EU das Tempo bei der UN-Klimakonferenz in Paris vor. Neun Monate später droht sie mit ihren 28 Mitgliedern im Gruppetto abgehängt zu werden.