Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trumps zynische Rechnung
Politik 29.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trumps zynische Rechnung

Trumps zynische Rechnung

Foto: AFP
Politik 29.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trumps zynische Rechnung

Die Bilder von dem Flüchtlingstreck aus Zentralamerika könnten dem Fiebertraum rechter Wahlkampfstrategen entsprungen sein...

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Trumps zynische Rechnung“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Trumps zynische Rechnung“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Kongresswahlen in den USA sind auch ein Referendum über die Politik von Präsident Trump. Sein Wahlkampf ist noch schriller als 2016, kurz vor der wichtigen Abstimmung liegen die Nerven blank.
US President Donald Trump speaks at a campaign rally at the Huntington Tri-State Airport, on November 2, 2018, in Huntington, West Virginia. (Photo by Nicholas Kamm / AFP)
Leitartikel
Ein Jahr ist es her, dass der steinreiche Immobilienhändler das Rennen um das Weiße Haus gewann – die Welt ist seitdem nicht mehr die gleiche.
Nach seinen Kommentaren zu den Ausschreitungen in Charlottesville gerät US-Präsident Trump immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik. Nicht nur seine Gegner, auch viele der eigenen Parteileute werfen ihm vor, dass er sich nicht deutlich genug von der radikalen Rechten distanziert.
Republikanischer Sieg auf breiter Front
Davor hatten sich große Teile der Welt gefürchtet. Donald Trump beerbt Barack Obama. Der "President elect" hat mittlerweile vor seinen Anhängern eine erste Ansprache gehalten. Wladimir Putin gratuliert als einer der ersten.
Trump richtete Dankesworte an seine Anhänger.
US-Wahlforscher Barry Burden im Interview
Vor allem eine Bevölkerungsgruppe sorge dafür, dass Hillary Clinton trotz der neuesten Episode der sogenannten E-Mail-Affäre im Rennen um das Weiße Haus nur noch schwer einzuholen sei. Ein Interview mit dem US-Wahlforscher Barry Burden.
A woman holds a poster as she takes part of a protest outside Trump Tower to protest against Republican presidential candidate Donald Trump for his treatment of women in New York on October 19, 2016. / AFP PHOTO / KENA BETANCUR