Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trump schützt MBS

Trump schützt MBS

Foto: dpa
Politik 2 Min. 26.11.2018

Trump schützt MBS

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman versucht sich mit einem Cover-up aus der Verantwortung für den grausamen Mord an Regimekritiker Jamal Khashoggi zu ziehen. Als engster Verbündeter dabei erweist sich Donald Trump...

Von Thomas Spang*

Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman versucht sich mit einem Cover-up aus der Verantwortung für den grausamen Mord an Regimekritiker Jamal Khashoggi zu ziehen. Als engster Verbündeter dabei erweist sich Donald Trump, der wider besseres Wissen den Thronfolger verteidigt.

Wie schon zuvor bei der Einmischung Wladimir Putins in die Präsidentschaftswahlen der USA ignoriert er die Erkenntnisse seiner eigenen Geheimdienste ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kronprinz unter Verdacht
Wer hat die Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi befohlen? US-Präsident Donald Trump will das klären. Es könnte die nächste dramatische Wendung in dem Fall sein.
(FILES) In this file photo taken on October 23, 2018 Saudi Crown Prince Mohammed bin Salman attends the Future Investment Initiative (FII) conference in the Saudi capital Riyadh. - The US Central Intelligence Agency has concluded Saudi's powerful Crown Prince Mohammed bin Salman was behind the killing of journalist Jamal Khashoggi, The Washington Post reported on November 16, 2018, citing people close to the matter. (Photo by FAYEZ NURELDINE / AFP)
Trump dankt saudischem Kronprinzen
Seite an Seite wollen Washington und Riad stehen, wenn es gegen den Iran geht. Überschwänglich loben sich die Verbündeten in Washington. Saudi-Arabien kauft Waffen der USA, um seine Rolle am Golf zu stärken.