Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tripartite von 2006: Als man noch kompromissbereit war
Politik 4 Min. 03.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tripartite von 2006: Als man noch kompromissbereit war

Premierminister Jean Claude-Juncker (links) begrüßt Romain Wolff; Wolff ist heute Präsident der CGFP und nahm bereits 2006 als deren Generalsekretär an den Tripartite-Verhandlungen teil.

Tripartite von 2006: Als man noch kompromissbereit war

Premierminister Jean Claude-Juncker (links) begrüßt Romain Wolff; Wolff ist heute Präsident der CGFP und nahm bereits 2006 als deren Generalsekretär an den Tripartite-Verhandlungen teil.
Serge Waldbillig
Politik 4 Min. 03.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Tripartite von 2006: Als man noch kompromissbereit war

Morgan KUNTZMANN
Morgan KUNTZMANN
Wegen der Coronakrise findet ab Freitag wieder eine große Tripartite statt. Rückblick auf die letzten Verhandlungen und deren Auswirkungen.

Die Corona-Krise wird zweifellos tiefe Narben sowohl in der Welt- wie auch in der luxemburgischen Wirtschaft hinterlassen. Diese können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau abgeschätzt werden. Um dem entgegenzuwirken, findet am Freitag die erste Runde einer großen Tripartite statt. Regierung, Arbeitgeber und Gewerkschaften werden nach Auswegen aus der Krise suchen. 

Die letzten Tripartite-Verhandlungen die zu allgemeinen Beschlüssen geführt haben, gingen von Oktober 2005 bis April 2006 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

OGBL: "Keine klassische Tripartite"
Nach dem ersten OGBL-Nationalkomitee in Corona-Zeiten zieht Präsidentin Nora Back Bilanz der Tripartite. Und fordert mehr Maßnahmen zur Stärkung der Kaufkraft.
Politik, Pressekonferenz OGBL Nationalcomité, Nora Back, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort