Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trennung von Kirche und Staat: Neue Regeln für das Miteinander
Innenminister Dan Kersch gibt am Freitagnachmittag die Details zum geplanten Kirchenfonds bekannt.

Trennung von Kirche und Staat: Neue Regeln für das Miteinander

Innenminister Dan Kersch gibt am Freitagnachmittag die Details zum geplanten Kirchenfonds bekannt.
Politik 2 Min. 05.08.2016

Trennung von Kirche und Staat: Neue Regeln für das Miteinander

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Im Zusammenhang mit der geplanten Trennung von Kirche und Staat stellt Innenminister Dan Kersch am Freitagnachmittag die gesetzliche Grundlage für den geplanten Kirchenfonds vor. Anschließend bezieht Generalvikar Leo Wagener Stellung.

(DS) - Es ist eines der großen Prestigeprojekte dieser Regierung: Die Trennung von Kirche und Staat. Mit den neuen Konventionen für die Glaubensgemeinschaften, der Einführung des gemeinsamen Werteunterrichts ab diesem Herbst und der Abänderung des Dekrets aus dem Jahr 1809, auf dem die Kirchenfabriken basieren, wurden bereits drei Zwischenziele erreicht. 

Am Freitag stellt nun Innenminister Dan Kersch die gesetzliche Grundlage für den geplanten Kirchenfonds vor ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues Verhältnis zwischen Staat und Kirche: Die Fabrikarbeit
Nachdem die erste Vorladung annulliert wurde, muss sich nun auch Innenminister Dan Kersch vor Gericht verantworten. Wie Premier Bettel und Erzbischof Hollerich habe er nicht über das weitere Schicksal der Kirchenfabriken verhandeln dürfen, so der Vorwurf.
Im Augenblick warten alle Betroffenen auf das Gutachten des Staatsrats und auf die Statuten des Bistums.