Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Traversini tritt als Abgeordneter zurück
Politik 02.10.2019

Traversini tritt als Abgeordneter zurück

Nach seinem Rücktritt als Bürgermeister gibt Roberto Traversini auch sein Mandat auf.

Traversini tritt als Abgeordneter zurück

Nach seinem Rücktritt als Bürgermeister gibt Roberto Traversini auch sein Mandat auf.
Foto: Serge Waldbillig
Politik 02.10.2019

Traversini tritt als Abgeordneter zurück

Der ehemalige Differdinger Bürgermeister Roberto Traversini gibt im Zuge der "Gartenhaus-Affäre" nun auch sein Mandat als Deputierter auf.

Der zurückgetretene Differdinger Bürgermeister Roberto Traversini legt im Nachgang der "Gartenhaus-Affäre" auch sein Abgeordnetenmandat nieder. Das verkündete Traversini am Mittwochmorgen in einem offenen Brief. 

Er habe "Gelegenheit gehabt, über die Dinge nachzudenken, die breit und intensiv in der Öffentlichkeit diskutiert wurden", so Traversini. Er wolle mit einem Rücktritt von seinem Mandat seiner Fraktion ermöglichen, "die ökologische und soziale Erneuerung unseres Landes konsequent weiterführen [zu] können". Denn die Herausforderungen, die zu bewältigen seien, bräuchten "volle Konzentration und Energie". 


Affäre Gaardenhaischen: Opposition fordert lückenlose Aufklärung
Hat Umweltministerin Carole Dieschbourg Ex-Bürgermeister Roberto Traversini bevorzugt behandelt? Diese Frage beschäftigte am Dienstag die Mitglieder des parlamentarischen Umweltausschusses.

Traversini schließt seinen Brief :"Was ich gemacht habe, kann ich nicht rückgängig machen. Aber ich will mich dafür entschuldigen." 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema