Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Strategie zur Förderung des Luxemburgischen: 40 mehr oder weniger konkrete Maßnahmen
Politik 15.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Strategie zur Förderung des Luxemburgischen: 40 mehr oder weniger konkrete Maßnahmen

Das Thema der luxemburgischen Sprachförderung wird die Politik noch eine Weile beschäftigen.

Strategie zur Förderung des Luxemburgischen: 40 mehr oder weniger konkrete Maßnahmen

Das Thema der luxemburgischen Sprachförderung wird die Politik noch eine Weile beschäftigen.
Foto: Guy Jallay
Politik 15.03.2017
Exklusiv für Abonnenten

Strategie zur Förderung des Luxemburgischen: 40 mehr oder weniger konkrete Maßnahmen

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Die Strategie der Regierung zur Förderung der luxemburgischen Sprache sieht eine Reihe von konkreten Vorschlägen, aber auch viele nicht weiter ausgeführte Ankündigungen vor. Lesen Sie hier die geplanten 40 Einzelmaßnahmen.

(CBu) - Mit ihrer "Strategie" zur Förderung der luxemburgischen Sprache reagiert die Regierung laut Bildungsminister Claude Meisch auf einen "breiten Wunsch in der Bevölkerung, das Luxemburgische zu stärken". Die luxemburgische Sprache sei ein "wichtiger Teil unserer Kultur und unserer Identität", so Meisch bei der Präsentation der Regierungsstrategie in der vergangenen Woche

Die Ziele der Regierungsstrategie sind mehr oder weniger konkret ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Kommentar: Einfache Lösungen helfen uns nicht weiter
Die Debatte über die Petition zur Stärkung der luxemburgischen Sprache war vielleicht weniger kontrovers als erwartet. Dennoch offenbarte sie die Grenzen einer rationalen, verantwortungsbewussten politischen Debatte. Ein Kommentar von Christoph Bumb.
Das Anliegen der Petitionäre ist legitim. Manche ihrer Argumente sind aber in mehrerer Hinsicht problematisch.