Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das offizielle Ende der "Sparkoalition"
Politik 6 Min. 21.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Steuerreform und neue Schulden

Das offizielle Ende der "Sparkoalition"

Beide werden wohl nicht mehr als mutige Haushaltssanierer in die Geschichte eingehen: Premierminister Xavier Bettel (rechts) und Finanzminister Pierre Gramegna (links).
Steuerreform und neue Schulden

Das offizielle Ende der "Sparkoalition"

Beide werden wohl nicht mehr als mutige Haushaltssanierer in die Geschichte eingehen: Premierminister Xavier Bettel (rechts) und Finanzminister Pierre Gramegna (links).
Foto: Anouk Antony
Politik 6 Min. 21.05.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Steuerreform und neue Schulden

Das offizielle Ende der "Sparkoalition"

Christoph BUMB
Christoph BUMB
Ohne großes Aufsehen hat sich die Regierung von ihren hehren finanzpolitischen Zielen verabschiedet. Blau-Rot-Grün verteilt jetzt Steuergeschenke und macht neue Schulden. Ein Nachruf auf die einstige "Sparkoalition".

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Das offizielle Ende der "Sparkoalition"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Das offizielle Ende der "Sparkoalition"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Finanzminister präsentiert Stabilitätspakt
Dem Land gehe es besser als vor zwei Jahren, so Premier Bettel gestern vor dem Parlament. Heute lieferte sein Finanzminister die Zahlen nach, um die Behauptung zu stützen.
Linientreu: Finanz- und Premierminister halten die europäischen Maastricht-Kriterien ein.
Einen Rundumschlag über die Reformprojekte der Regierung machte Premierminister Xavier Bettel bei seiner Rede zur Lage der Nation im Parlament. Neues gab es bei der Regelung der Arbeitszeiten zu verkünden.
Déclaration état de la nation par Xavier Bettel - Photo : Pierre Matgé
Politische Analyse zur Steuerreform
Die Steuerreform stellt eine Zäsur in der Politik der Dreierkoalition dar. Blau-Rot-Grün erfindet sich neu und startet bereits in den sich anbahnenden Dauerwahlkampf. Eine Analyse von Christoph Bumb.
Die Steuerreform als Zäsur: Blau-Rot-Grün erfindet sich neu und startet langsam, aber sicher in den Wahlkampf.
Neue Prognosen, alte Methoden
Die Zwischenbilanz des sogenannten "Zukunftspak" zeigt: Blau-Rot-Grün spart voraussichtlich wesentlich weniger als ursprünglich angekündigt wurde. Dank besserer Wachstumszahlen könnte die Koalition ihre budgetpolitischen Ziele aber dennoch erreichen.
Das "Zukunftspaket" ist um 200 Millionen Euro leichter als erwartet: Laut Finanzminister Pierre Gramegna will man die eigenen Konsolidierungsziele bis 2018 dennoch erreichen.
Blau-Rot-Grün nach der Présidence
Kabinettsumbildung, Budget und Lastminute-Gesetze in der Chamber durchgeboxt: Nach dem turbulenten politischen Jahresende wird immer klarer, dass Blau-Rot-Grün definitiv in der Realpolitik angekommen ist. Eine Analyse von Christoph Bumb.
Die einst als Regierung der Erneuerung angetretene Koalition offenbart immer mehr, dass sie doch nur eine gewöhnliche Regierung ist.