Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Steuergerechtigkeit zwischen Theorie und Praxis
Politik 5 Min. 03.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Steuergerechtigkeit zwischen Theorie und Praxis

Eine Erbschaftssteuer in direkter Linie ist sehr umstritten.

Steuergerechtigkeit zwischen Theorie und Praxis

Eine Erbschaftssteuer in direkter Linie ist sehr umstritten.
Foto: Guy Wolff
Politik 5 Min. 03.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Steuergerechtigkeit zwischen Theorie und Praxis

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
CSV-Präsident Frank Engel setzt sich für mehr Steuergerechtigkeit ein und bringt Anpassungen bei der Erbschafts- und der Vermögenssteuer ins Spiel. Doch eine solche Maßnahme hätte nicht nur Vorteile.

Friedrich Merz verdankt seine Bekanntheit bis zu einem gewissen Grad einem simplen Bierdeckel: 2003 machte der CDU-Finanzpolitiker auf sich aufmerksam, als er eine Vereinfachung des deutschen Steuersystems forderte. Das System müsse so einfach werden, dass eine Steuererklärung auf einen Bierdeckel passe, so seine Devise. Daraus wurde aber nichts. Der stellvertretende CDU-Parteivorsitzende verschwand nämlich wenig später von der politischen Bildfläche – und tauchte erst 2020 wieder auf.

Ähnlich griffig formulierte auch CSV-Präsident Frank Engel unlängst sein Anliegen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die CSV auf Abwegen
Am Dienstag kommt der CSV-Nationalvorstand auf Einladung von Präsident Frank Engel zusammen. Dabei geht es um die programmatische Orientierung der Partei. Die CSV-Jugendorganisation übt derweil Kritik am Parteivorsitzenden.
IPO , Cercle  Municipal , Derzeit Chamber , Plenarsaal , Pressekonferenz CSV , Martine Hansen u. Frank Engel , Bewältigung der Coronakrise , Covid-19, Sars-CoV-2 Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
CSV: Partei widerspricht ihrem Präsidenten
CSV-Präsident Frank Engel hat sich für eine Vermögenssteuer respektive für eine Erbschaftssteuer in direkter Linie ausgesprochen. Das Pikante daran: Der Rest der Partei war nicht informiert und lehnt den Vorschlag ab.
Politik, Interview Frank Engel, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Déi Lénk: mehr Geld gerechter verteilen
Es sind die Kernforderungen linker Parteien, die Guy Foetz und Michel Erpelding gestern vorstellten, als sie auf den für die Steuer- und Haushaltspolitik notwendigen Paradigmenwechsel eingingen.