Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Stehende Ovationen für Bettel und Macron
Xavier Bettel und Emmanuel Macron diskutieren am Donnerstag mit Gästen über Europa.

Stehende Ovationen für Bettel und Macron

Foto: Chris Karaba
Xavier Bettel und Emmanuel Macron diskutieren am Donnerstag mit Gästen über Europa.
Politik 7 2 Min. 06.09.2018

Stehende Ovationen für Bettel und Macron

Jonathan PONCHON
Jonathan PONCHON
Am Donnerstagnachmittag war der französische Präsident in Luxemburg und diskutierte gemeinsam mit Premier Xavier Bettel mit Publikum.

Es war der Höhepunkt der europäischen Bürgerkonsultationen dieses Jahres in Luxemburg ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Solidarität und Verantwortung
Auf Einladung des Luxemburger Staatsministers Xavier Bettel hatten sich am Donnerstag Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und die Staatsminister aus Belgien und Holland, Charles Michel und Mark Rutte, zu einem Arbeitsessen in Luxemburg eingefunden.
Visite de travail d'Emmanuel Macron, Mark Rute, Charles Michel et Xavier Bettel, au chateau de Bourglinster, le 06 Septembre 2018. Photo: Chris Karaba
Macron pocht auf Reform der Währungsunion
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat im EU-Parlament zu weitreichenden Reformen der Währungsunion, aber auch zur Verteidigung der „europäischen Demokratie“ aufgerufen.
French President Emmanuel Macron speaks before the European Parliament on April 17, 2018 in the eastern French city of Strasbourg.
Macron addresses the European Parliament for the first time in a bid to shore up support for his ambitious plans for post-Brexit reforms of the EU. French leader wants big changes in the face of growing scepticism about the European project, but there has been a marked lack of enthusiasm from Berlin to Budapest. Macron's speech to MEPs in the eastern French city of Strasbourg is part of a charm offensive ahead of European Parliament elections in May 2019, the first after Britain's departure.
 / AFP PHOTO / Frederick FLORIN