Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das sind die Jobs mit den höchsten Lohnkosten
Politik 16.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Statec

Das sind die Jobs mit den höchsten Lohnkosten

Nur Dänemark, Schweden und Frankreich haben einen höheren durchschnittlichen Stundenlohn als Luxemburg.
Statec

Das sind die Jobs mit den höchsten Lohnkosten

Nur Dänemark, Schweden und Frankreich haben einen höheren durchschnittlichen Stundenlohn als Luxemburg.
Shutterstock
Politik 16.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Statec

Das sind die Jobs mit den höchsten Lohnkosten

In Luxemburg lag der durchschnittliche Stundenlohn 2012 bei 33,91 Euro. Am besten verdient man im Bank- und Versicherungswesen. Die Horesca-Branche zahlt am schlechtesten.

(ml) - 2012 lagen die durchschnittlichen Arbeitskosten pro Stunde bei 33,91 Euro. Dies entspricht einem jährlichen Zuwachs von 2,3 Prozent. Die höchsten Gehälter werden in der Finanz- und Versicherungsbranche bezogen, heißt es in einem Statec-Bericht.

In dieser Branche beträgt der  durchschnittliche Stundenlohn 58,66 Euro. Das ist das Dreifache von dem was im Gaststättenwesen und im Sektor der administrativen Dienstleistungen an Arbeitskosten ansteht. In diesen beiden Bereichen liegt der durchschnittliche Stundenlohn bei etwas mehr als 19 Euro.

Luxemburg im Spitzenpeloton

Das Bruttoverdienst macht 86 Prozent der Arbeitskosten aus. Die Sozialabgaben der Arbeitgeber stellen 13 Prozent dar. Je nach Branche stellt man jedoch große Unterschiede fest. Die Sonderzahlungen, wie zum Beispiel Prämien, sind rückläufig. Sie machen lediglich 9,5 Prozent der Summe aus.

Luxemburg braucht keinen Vergleich mit den anderen EU-Mitgliedsländern zu scheuen. Nur drei Staaten haben einen höheren Durchschnitts-Stundenlohn. Nummer eins ist Dänemark. Ein Beschäftigter verdient dort im Schnitt 39,36 Euro. Danach folgen Schweden (37,26 Euro) und Frankreich (34,25 Euro ).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Statistische Amt der Europäischen Union (EU), kurz Eurostat, hat am Montag eine neue Studie veröffentlicht, in der die Arbeitskosten in den 28 Mitgliedstaaten verglichen werden. Luxemburg nimmt nach Dänemark und Belgien darin den dritten Platz ein.
Löhne im EU-Vergleich
Am Donnerstag veröffentlichte Eurostat eine Studie zu den Arbeitskosten innerhalb der EU. Luxemburg landet dabei auf einem der Spitzenplätze.
Der Arbeiter, der noch vor Kurzem hier auf der Baustelle des Funiculaire werkelte, wird am Montag vermutlich frei 
haben.
In Luxemburg zahlen Arbeitgeber durchschnittlich 36 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde. Die Arbeitskosten im Großherzogtum liegen damit im europäischen Vergleich auf dem vierten Rang.
21.03.13 Installation nouveaux matériel ,Arcelor Mittal,Esch-Belval:Foto:Gerry Huberty
Arbeitgeber in der luxemburgischen Privatwirtschaft bezahlten im Jahr 2014 durchschnittlich 35,70 Euro für eine geleistete Arbeitsstunde. Luxemburg liegt somit im EU-weiten Vergleich auf Rang vier. Dänemark hat mit 42 Euro die höchsten Arbeitskosten je geleistete Stunde, Bulgarien mit 3,80 Euro die niedrigsten. 
Luxemburg liegt mit 35,70 Euro auf Platz vier.
Mit Lohnkosten von durchschnittlich 60000 Euro pro Jahr und Arbeitnehmer liegt Luxemburg an dritter Stelle der EU hinter Schweden und Dänemark, aber noch vor den Niederlanden, Belgien und Frankreich.
Berechnet auf den Durchschnitt für alle Arbeitnehmer hat Luxemburg nach Schweden und Dänemark die dritthöchsten Lohnkosten in der EU.