Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Statec bestätigt weitere Indextranche
Politik 03.08.2022
Inflation

Statec bestätigt weitere Indextranche

Der Statec ermittelt die Verteuerung der Lebenshaltung über einen fest definierten „Warenkorb“.
Inflation

Statec bestätigt weitere Indextranche

Der Statec ermittelt die Verteuerung der Lebenshaltung über einen fest definierten „Warenkorb“.
Foto: dpa
Politik 03.08.2022
Inflation

Statec bestätigt weitere Indextranche

Im September soll die Tripartite bei Bedarf wieder tagen, so Premier Bettel in einem Tweet.

(TJ) - Das statistische Amt Statec geht davon aus, dass eine weitere  Indextranche im vierten Trimester des laufenden Jahres erfällt. Sollte der Ukraine-Krieg andauern, gehen die Statistiker von einer Jahresinflation von 6,6 Prozent aus, im Jahr 2023 sollte diese auf 5,3 Prozent fallen.


Nora Back: „Wir werden unserem Widerstand Ausdruck verleihen"
Der OGBL kündigt Aktionen gegen die Tripartite-Beschlüsse an. Die Gilets jaunes will man sich aber nicht als Vorbild nehmen.

Die letzte Tranche wurde am 1. April ausbezahlt. Regierung, Patronat und die Gewerkschaften LCGB und CGFP hatten im Rahmen des „Solidaritéitspak“ vereinbart, dass weitere Erhöhungen der Löhne und Pensionen zurückgestellt und nicht vor April 2023 ausbezahlt werden. Der OGBL hatte das Abkommen nicht mitgetragen.

Sozial schwachen Menschen wird übergangsweise mit Steuerkrediten unter die Arme gegriffen.  

Bettel will im September Tripartite einberufen

Die Regierung habe den Statec gebeten, seine Berechnungen bis September anhand der neuesten Wirtschaftsdaten zu aktualisieren. Wie abgemacht, werde er dann gegebenenfalls eine weitere Tagung des Comité de coordination Tripartite einberufen, um über weitere Schritte zu beraten, so Premierminister Xavier Bettel am Mittwoch in einem Tweet.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tripartite gescheitert
Ergebnislos gingen die Tripartite-Verhandlungen in der Nacht zu Ende. Nun muss die Regierung ihre Verantwortung übernehmen.
OGBL-Präsidentin Nora Back hat die Tripartite-Vorschläge verworfen.