Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsvisite des rumänischen Präsidenten: Zwischen Uni und Hochöfen
Politik 67 07.06.2016

Staatsvisite des rumänischen Präsidenten: Zwischen Uni und Hochöfen

Politik 67 07.06.2016

Staatsvisite des rumänischen Präsidenten: Zwischen Uni und Hochöfen

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Am Dienstag besuchten der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis und Großherzog Henri Belval, die Uni Luxemburg, das MUDAM und die Stadt Luxemburg.

(stb) - Bei strahlendem Sonnenschein und unter den Augen zahlreicher Schaulustiger wurde am Montag der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis vor dem großherzoglichen Palast mit militärischen Ehren von Großherzog Henri und der versammelten Ministerriege empfangen. Großherzogin Maria Theresa kann aus familiären Gründen nicht am zweitägigen Staatsbesuch  teilnehmen.

Am Dienstagmorgen besichtigten Großherzog Henri und das rumänische Präsidentenpaar den neuen Stadtteil Belval. Dort verschaffte sich Klaus Johannis und seine Gattin ein Bild über das Stadtentwicklungsprojekt. Anschließend besuchten die Staatsgäste die gleichfalls nagelneuen Gebäude der Uni Luxemburg. Danach ging es weiter ins MUDAM.

Am Dienstagnachmittag äußerten sich der rumänische Staatspräsident und Premierminister Xavier Bettel auf einer Pressekonferenz zu den bilateralen Beziehungen. Anschließend besuchte Klaus Johannis in Begleitung von Großherzog Henri das Musée national d'histoire et d'art. Danach unternahmen beide einen Spaziergang auf der "Corniche".

Am Montag hatte Klaus Johannis in Begleitung von Premierminister Xavier Bettel, Vizepremierminister Etienne Schneider und General Romain Mancinelli, Generalstabschef der Armee, das „Monument national de la solidarité“ besucht. Anschließend empfing Klaus Johannis Premierminister Bettel, Chamberpräsident Mars Di Bartolomeo und Außenminister Jean Asselborn in Audienz und trug sich danach im Rathaus in das Goldene Buch der Stadt Luxemburg ein.


Am Abend folgte ein Galadiner im großherzoglichen Palast.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.